• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Neues Ferienprogramm ist in Vorbereitung

29.01.2018

Rodenkirchen 288 Ferienpässe wurden von der Gemeinde Stadland im vergangenen Jahr ausgegeben. 383 Teilnehmer haben sich während der großen Ferien zu den 57 Veranstaltungen angemeldet, wobei viele auch bei mehreren Aktionen mitgemacht haben. Die Vertreter der Gemeinde mit Bürgermeister Klaus Rübesamen an der Spitze bedankten sich nun bei den ehrenamtlichen Helfern.

Die Ausrichter des Ferienpasses kommen aus den Vereinen und weiteren Stadlander Einrichtungen. Sie nutzten nun die Zusammenkunft im Rathaussaal, um ihre Aktionen Revue passieren zu lassen und waren zufrieden. Natascha Waidelich, Corinna Evers, Petra Kintscher sowie die Auszubildenden Angelika Sobczyk und Alina Freese haben sich um die Organisation und den Ablauf der Ferienpassaktion gekümmert.

Recht gut angenommen wurde laut Corinna Evers die Online-Anmeldung: „Wir werden auch versuchen, mit den Eltern per E-Mail Kontakt aufzunehmen, um kurzfristig Absprachen zu tätigen“, sagte sie. Als Gutscheine sind 2017 Karten für Mini-Golf und einen Kinobesuch verteilt worden. Die Ausflugsfahrten führten unter anderem zum Heidepark nach Soltau, zum Vogelpark nach Walsrode sowie zum Jaderberger Zoo.

Zum ersten Mal wurde Tauchen angeboten, zum wiederholten Mal besuchten 20 Kinder das Bronzezeithaus und konnten dort Speerwerfen, Basteln und das Leben in der Vorzeit kennenlernen. Über viele Teilnehmer freute sich der Turnverein Seefeld, dort fand ein Bogenschießen statt. Auch der Stadlander Yachtclub war wieder mit einer Ausfahrt dabei, zudem schipperten Ferienpasskinder mit dem Dielenschiff Hanni über die Weser.

34 Kinder nahmen an dem großen Zeltlager des Kreisverbandes der Heimatsportler in Burhave teil und beim KBV Reitland hieß es im Sommer „Friesensport leicht erlernt“. Rund 140 Kinder besuchten das Kinderfest in Kleinensiel. Rolf Schmidt vom Bürgerverein freute sich über diese große Beteiligung: „Es waren mehr Kinder gekommen als erwartet, aber mit den rund 40 Helfern hat alles bestens geklappt“, sagte er.

Bei der Ferienpass-Aktion der Johanniter hatten die Kinder viel Spaß beim Schnupperkursus Erste Hilfe und bei der Erkundung des Rettungswagens“, sagte die Jugendleiterin Birgit Ratjen. Der MSC Rodenkirchen begrüßte die jungen Rennfahrer zum Kartslalom und Pastor Bernd Eichert von der Kirchengemeinde Schwei berichtete über die Aktion bei der Erlebnisstation im Strandbad in Sehestedt.

Klaus Rübesamen freute sich über die vielen positiven Rückmeldungen. Er bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihr Engagement und bei dem Hauptamtlichen aus dem Rathaus für die gute Organisation.

Bis Ende Februar soll das Programm für die Veranstaltungen der Ferienpassaktion 2018 stehen und noch vor Ostern soll es druckfertig vorliegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.