• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

„Tolle Schülerin und toller Mensch“

22.06.2019

Rodenkirchen „Sie ist eine tolle Schülerin und ein toller Mensch“: Das hat Henning Reimers, der didaktische Leiter der Oberschule Rodenkirchen, am Freitag über Wiebke Schmidt gesagt. Denn die 17-jährige Rodenkircherin hat bei bei der Entlassungsfeier in der Mensa nicht nur den Geldpreis der Hofmann-Stiftung für das beste Zeugnis bekommen, sondern auch die – ebenfalls dotierte – Auszeichnung für das höchste soziale Engagement.

Denn in ihrem letzten Schuljahr war Wiebke Schmidt Schülersprecherin. Außerdem hat sie dien Spielausleihe organisiert und Pausenaufsicht geführt. Doch jetzt ist Schluss damit, ein neuer Lebensabschnitt beginnt: Wiebke startet am 5. August ihre Ausbildung zur Fluggerätmechanikerin bei Premium Aerotec in Einswarden.

Weiter zur Schule

Diesen Schritt in die Ausbildung geht nur ein kleiner Teil der insgesamt 55 Abgänger, sagte die Schulleiterin Anja Bode. Die meisten Zehntklässler haben sich für eine schulische Weiterbildung entschieden, ehe sie in den Beruf starten. Einige streben das Abitur oder ein Fachabitur an.

Insgesamt 55 Jugendliche verlassen die Oberschule Rodenkirchen

Insgesamt 55 Abschlusszeugnisse hat die Oberschule Rodenkirchen am Freitag überreicht.

In den Klassen 9 a bis 9c verließen Seli Yilmaz, Dominic Mertsch, Adrian Hube und Leon Lohe die Schule.

Die Berufsstarterklasse 9V schlossen ab: Shevin Abdel-Hakim, Carsten Brombach, Lina Drechsler, Cedric Funk, Leon Görgen, Lisa Hadler, Lukas Kebernik, Jannis Kernbach, Hauke Müller, Christina Seitanidis, Roula Shallabi, Sarah Wilkening und Faiz Zander.

Die Klasse 10a schlossen erfolgreich ab: Anka Almustafa, Mustafa Almustafa, Bent Bohlen, Mareike Brandt, Ajsela Demiri, Thore Enders, Julia Grzesiczek, Franziska Gust, Anike Janßen, Isabell Jazdzejewski, Leonie Joachimsthaler, Huda Khalaf, Imal Laschkari, Emina Martinovic, Lotta Pargmann, Ashot Pogosyan, Jenny Steger, Wiebke Syassen, Dominik Walz, Nico Wiese und Kira Winter.

Die Klasse 10b beendeten mit Erfolg: Jella Arens, Luca Finn Baudis, Darline Bodamer, Jonas Eden. Bennet Göbel, Lara Gohlke, Evelin Grube, Teske Janßen, Lea Krautwald, Angelina Langer, Alexa Liedtke, Fynn Rohde, Wiebke Schmidt, Lars Schmitz, Maurice Schnell, Selina Urbanik und Lea Zander.

Nicht nur Wiebke Schmidt hat ein ausgezeichnetes Zeugnis bekommen, auch viele andere Zehntklässer können ihre letzte Schulbeurteilung mit Stolz vorzeigen: 14 der 38 Abgänger aus den beiden zehnten Klassen haben einen erweiterten Realschulabschluss erworben – 38 Prozent. „Dieses Ergebnis liegt über dem Landesdurchschnitt“, betont Anja Bode.

Für die größte Leistungssteigerung im neunten Jahrgang zeichnete Klassenlehrer Carsten Freels Hauke Müller aus der Berufsstarterklasse 9 V aus; im zehnten Jahrgang bekam Thore Eden diese Auszeichnung von seinem Klassenlehrer Frerk Neumann.

Start in den Beruf

Aus den Klassen 9a bis 9c verließen nur vier Schüler die Oberschule, die anderen machen weiter. Abschied nahm die komplette Berufsstarterklasse, die in Jahrgang 8 mit 18 Schülern gestartet war. Am Ende der neunten Klasse waren noch 13 Schüler an Bord, von denen 11 den Abschluss geschafft und 9 einen Ausbildungsplatz ergattert haben. „Ohne dieses Angebot unserer Oberschule hätten diese Schüler Abschluss und Ausbildungsvertrag wohl kaum geschafft“, sagte der Berufsstartbegleiter Jörg Nass. „Das ist ein 75-prozentiger Erfolg.“

Auch die Klassenlehrer Frerk Neumann (10a) und Marcel Hirsch (10b) verabschiedeten ihre Schüler in die Freiheit. Aber: „Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden“, zitierte Neumann den spanischen Philosophen Jose Ortega y Gasset.

Im nächsten Jahr gibt es wieder drei zehnte Klassen, dann ist die Oberschule durchgängig dreizügig. „Wir wachen“, freute sich Henning Reimers. Grund sei das Angebot mit Förderung und Berufsorientierung, das auch für viel Zulauf aus Brake sorge.

Geehrt wurden in der Mensa auch die vier jetzt ehemaligen Schulsanitäterinnen Mareike Brandt, Anike Janßen, Isabell Jazdzejewski und Wiebke Syassen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.