• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Ruhestand: Ein Strauß Rosen zum Abschied

02.07.2018

Rodenkirchen „Ich weiß gar nicht, ob ich lachen oder weinen soll“, fasste Brigitte Wargenau ihre Gefühle zusammen. Nach mehr als 40 Jahren nahm sie nun Abschied von „ihrer“ Kita. Mehr als 40 Jahre war Brigitte Wargenau in der Kinderbetreuung tätig, seit 1977 arbeitete sie in der Kindertagesstätte Regenbogen. 1985 übernahm sie die Leitung der Einrichtung.

Nun ging die 62 Jahre alte Erzieherin in Rente und wurde von ihren Kolleginnen und Kollegen mit einer kleinen Feier in den Ruhestand verabschiedet. So schwer ihr der Abschied von ihren Mitarbeitern und den Kindern auch fällt, die frisch gebackene Rentnerin freut sich auf ihren neuen Lebensabschnitt: „Dann habe ich endlich mal Zeit, spontan etwas zu unternehmen“, sagte sie.

Am Morgen wurde die Kita-Leiterin mit einem Cabrio von zu Hause abgeholt und einmal durch Rodenkirchen kutschiert. Nach dem üblichen Begrüßungsfrühstück, das dem Anlass entsprechend an diesem Tag etwas üppiger als sonst ausfiel, holte die stellvertretende Leiterin der Kindertagesstätte, Elke Bartels, alle Mitarbeiter und natürlich die 110 Mädchen und Jungen ins Freie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kollegen sangen ein Abschiedslied für ihre scheidende Chefin und überreichten Brigitte Wargenau ihre Geschenke. Von den Kita-Kindern gab es Rosen zum Abschied. Und auch die Vertreter der Eltern, Bürgermeister Klaus Rübesamen und die Leiterin der Grundschule Rodenkirchen, Elke Kuik-Janssen, kamen nicht mit leeren Händen zur Abschiedsfeier. „Wir haben stets gut zusammengearbeitet“, betonte die Schulleiterin. Heute sei ein besonderer Tag, nun werde alles anders, stimmte Klaus Rübesamen die scheidende Kita-Leiterin auf den Ruhestand ein. Brigitte Wargenau habe 45 Jahre lang in ihrem Beruf Erfüllung gefunden und ihn mit Leib und Seele ausgefüllt.

Die dreifache Mutter und scheidende Leiterin der Kita drückte ebenfalls ihren Dank aus. Sie habe sich in dieser Zeit stets bemüht, Beruf und Familie in Einklang zu bringen, das sei ihr mit Hilfe der Gemeinde und ihrer Kollegen stets gelungen, dankte sie. Die Nachfolgerin von Brigitte Wargenau ist Corinna Weinhold-Willms. Sie wird die Leitung der Kita Regenbogen nach ihrem Urlaub antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.