• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

SERVICECLUB: Rotarier verschenken Lesebücher

20.11.2007

NORDENHAM Am 23. Januar bekommen elf zweite Klassen in Nordenham, Butjadingen und Stadland Besuch vom Rotary-Club. So viele Rotarier wie möglich sollen in die Schulen ausschwärmen, um insgesamt rund 250 Schülern das Lesebuch „Spaß im Zirkus Tamtini“ zu überreichen.

Damit startet auch in der nördlichen Wesermarsch das LLLL-Projekt, mit dem Rotary deutschlandweit die Lesekompetenz der Grundschüler fördern will. Die vier L stehen für „Lesen lernen und Leben lernen“. So heißt im nächsten Jahr das nationale Projekt des Rotary-Clubs Nordenham. Vorbereitet wird es von Pfarrer Alfons Kordecki.

„Diese Sprachförderung ist auch für viele deutschstämmige Kinder wichtig“, sagt der katholische Geistliche. Der Club hatte alle 15 Grundschulen in Nordenham, Butjadingen und Stadland angeschrieben. Ziel ist, möglichst vielen Kindern dieses von einer Grundschullehrerin in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Aachen entwickelte Buch samt didaktischem Material für den Lehrer zukommen zu lassen.

„Dabei ist uns die persönliche Zuwendung für jeden Schüler wichtig“, betont der Governor des Rotary-Distrikts 1850, Friedmar Tessmer aus Vegesack. Die Schüler lesen in dem 80-seitigen Buch während des Unterrichts eine große, in mehrere Kapitel unterteilte Geschichte. Für nicht wenige Schüler wird es das erste eigene Lesebuch sein. Der Rotary-Club Nordenham hat aus Beiträgen seiner Mitglieder die Bücher für neun Klassen im Wert von insgesamt 450 Euro angeschafft, der Distrikt hat die Bücher für zwei weitere Klassen gekauft.

Tessmer nahm am Montagabend im „Hotel am Markt“ an einer Vorstandssitzung der Nordenhamer Rotarier teil. Der Distrikt 1850 umfasst der nordwestliche Niedersachsen und Bremen; ihm gehören 59 Clubs mit insgesamt 2700 Mitgliedern an.

Neben einem nationalen Projekt stemmt jeder dieser Clubs alljährlich auch ein internationales Projekt. Diesmal geht es für Nordenham um die Ausbildung von behinderten Waisenmädchen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo. Partner ist hier nicht nur der Distrikt, sondern auch der Rotary-Club New Cairo. Er hat das Projekt ausgesucht und vorbereitet. Es wird von der internationalen Stiftung des Serviceclubs, der Rotary Foundation in Evanstown bei Chicago, mit 5000 Euro unterstützt. Jeweils 3000 Euro geben der Nordenhamer Club und der District, weitere 1000 Euro der Kairoer Club.

Mit diesen 12 000 Euro sollen Handweb-

stühle für die geistig und körperlich behinderten Mädchen angeschafft sowie das Gewächshaus ausgebaut werden. Zudem werden die Mädchen, die kurz vor dem Erwachsenenalter stehen, geschult und für sie wird eine Marketingstrategie entworfen. Die Mädchen sollen sich mit einfacher Arbeit einen Teil ihres Lebensunterhalts verdienen können.

In Nordenham betreut Jürgen Schlegel das Projekt; im Januar wird er nach Kairo fliegen, um sich umzusehen und gemeinsam mit den dortigen Rotariern einen Bericht erstellen. Schon jetzt hat er regelmäßigen E-Mail-Kontakt mit den Rotariern in Kairo. Weil es aus mehreren rotarischen Töpfen gespeist wird, gehört dieses Vorhaben zur Kategorie der Matching-Grant-Projekte.

Ein weiteres Matching-Grant-Projekt ist schon für die Jahre 2008/09 geplant, sagt der Nordenhamer Rotary-Präsident Uwe Eickermann: ein Schulbau in der westafrikanischen Republik Niger. Es wird rund 40 000 Euro kosten. Zwölf Schüler der Berufsbildenden Schulen Brake und der Gewerbschule 8 Hamburg sollen es in sechswöchiger Arbeit errichten. Wenigstens ein Nordenhamer wird sich an Ort und Stelle umsehen: Assistant Governor Helmut Frerichs.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.