• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Willehad-Schule: Rückenwind für Sommerferien

26.06.2010

NORDENHAM Eine letzte Aufmunterung vor den großen Ferien haben einige Schüler der St.-Willehad-Schule in der Stunde der Besten bekommen. Ausgezeichnet wurden die erfolgreichen Absolventen des bundesweiten Mathematik-Wettbewerbs Känguru, des schulinternen Lesewettbewerbs und der Sportabzeichen-Abnahme.

Am Känguru-Wettbewerb nahmen 19 Kinder aus den dritten und vierten Klassen teil. Am besten schnitten Erik Reimers mit 105 Punkten und Hannah Uhlhorn mit 102,5 Punkten ab, die jeweils einen 3. Preis gewonnen hatten.

Beim schulinternen Lesewettbewerb wurden insgesamt sechs Preise vergeben: In den Klassen eins und zwei siegte Theresa Eger vor Amelie Wilkens und Laura Glevitzky, in den Klassen drei und vier gewann Linda Tappe vor Jule Willms und Lisa Wasmuth, die sich Platz zwei teilten, sowie Lucia Afonso auf Platz drei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wolfgang-Dieter Hungerecker, der Sportabzeichen-Obmann des SVN, überreichte Sportabzeichen an insgesamt 20 erfolgreiche Schüler. Bronze erhielten Kalid el Türk, Julia und Niklas Eppler, Nicole Matera, Amelie Wilkens, Paul Segebrecht, Julia Wagner, Janne-Christian Brandt und Laura Glevitzky. Silber ging an Merle Reimers, Markus Stüdemann, Lucia Afonso und Henrike Bultmann.

Über ein Sportabzeichen in Gold freuten sich Hannah Uhlhorn, Milla Deharde sowie – jeweils mit der vierten Wiederholung – Nikita Immoor, Erik Reimers, Franka Suhr, Linda Tappe und Lisa Wasmuth.

In den Vorjahren wurden in der Stunde der Besten auch die bei den Bundesjugendspielen errungenen Urkunden überreicht. Doch das war diesmal nicht möglich, weil Deutschland zurzeit keinen Bundespräsidenten hat, der die Urkunden unterzeichnen könnte. Deshalb wird diese Übergabe auf den September verschoben, wie die Schulleiterin Elisabeth Tappe mitteilte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.