• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Musikschule: Schüler begeistern mit kurzweiligem Programm

17.12.2013

Brake Zum traditionellen Adventskonzert hatte die Musikschule Wesermarsch in die Außenstelle des Gymnasiums eingeladen. Der Gitarrenlehrer Ulrich Ziegeler führte durch das kurzweilige Programm.

Anna-Sophie Plachetka, Sophie Hasselbusch, Julia Eppler und Tom Folkens, Schüler von Birgit Klostermann, brachten mit ihren Querflöten „Tears in heaven“ zu Gehör; die Gitarrenschüler von Heinrich WedemeyerAndré Rolgeiser, David Herz und Marc Friesen – führten ein Menuett auf. Veronika Grothey und ihr Schüler Bennet Kluin spielten vierhändig einen Holzschuhtanz; ganz allein absolvierte dagegen Barbara von Hirschhausen ihr Violoncellospiel – nur mit Klavierbegleitung durch die Lehrkraft Katja Kuzminykh. Auch Joana Mira Sentürkler und Marieke Bruns, Klavierschülerinnen von Thorge Müller, spielten vierhändig.

Elisa Baum, Benedikt Klassen und Rosalie Folken, Schüler von Annelore Kolbohm, spielen „Jingle Bells“ auf der Blockflöte. Ulrich Ziegelers Schüler Leon Mielke und Finn Hümmer spielten auf der Gitarre ebenfalls ein Weihnachtslied: „Morgen kommt der Weihnachtsmann“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Julian Richter, Schüler von Sebastian Grothey, spielte „Hirari Hirari“ auf dem Klavier. Vierhändig ging es dann wieder zu bei Nele Karoline Wegner und Lina Pokern, die bei Thorge Müller Klavierunterricht haben. Die beiden Mädchen spielten „Comptine d’été no. 2“ und „Nuvole Blanche“. Die einzige Sängerin an diesem Nachmittag war Neele Friederike Curtius, eine Schülerin von Ulrich Ziegeler. Sie sang „ Oh, du fröhliche“, „Stardust“ von Lena Meyer- Landrut und „Stille Nacht, heilige Nacht“.

Dass auch die Musiklehrer ihr Handwerk verstehen, demonstrierte Ulrich Ziegeler mit einem Text von Eric Satie aus dem Jahr 1913 – am Klavier begleitet von Sebastian Grothey.

Die Nachwuchskünstler bewiesen viel Mut. Dieser wurde vom Publikum mit großem Applaus belohnt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.