• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Eichendorffschule: Schulleiter zieht es zurück in süddeutsche Heimat

19.05.2012

BRAKE Das war ein kurzes Gastspiel: Erst am 25. April war Dr. Thomas Wanninger, der neue Schulleiter der katholischen Eichendorffschule, offiziell in sein Amt eingeführt worden. Jetzt hat er bereits wieder die Kündigung beantragt. Das bestätigte am Freitag auf Nachfrage der NWZ  Regierungsschuldirektorin Gisela Bier-Wißmann.

Wanninger selbst nannte am Freitag „rein private Gründe“ dafür, dass er sich aus Brake wieder verabschieden will. „Meine Familie und ich wachsen hier im Norden einfach nicht richtig an“, sagt der in Oldenburg wohnende gebürtige Bayer, den es nun zurück nach Süddeutschland zieht. Bis zum Ende des Schuljahres wird er noch in Brake tätig sein. Dann werde er zunächst eine Stelle an der Universität Nürnberg antreten, um später wieder in den Schuldienst zu wechseln.

Die Stelle in der Eichendorffschule war lange Zeit vakant gewesen, nachdem die bisherige Leiterin Renate Pille sich im Sommer vergangenen Jahres in den Ruhestand verabschiedet hatte. Anfang April war der 40-jährige Wanninger, der in Bayreuth Grundschulpädagogik studiert und in allgemeiner Pädagogik seinen Doktortitel gemacht hat, an die Eichendorffschule gekommen. Gebürtig stammt er aus Regensburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kurz vor seiner offiziellen Amtseinführung hatte Thomas Wanninger im Gespräch mit der NWZ  noch geschwärmt, wie gut ihm der Norden gefalle und wie sehr ihm auch der Menschenschlag in der Region zusage. Jetzt scheint sich die Situation für ihn und seine Familie anders darzustellen. Das fünfköpfige Kollegium der Eichendorffschule jedenfalls wird sich nun erneut auf einen neuen Schulleiter oder eine neue Schulleiterin einstellen müssen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.