• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Lüttje Lüü In Schwei: Kindergarten taucht ein ins Mittelalter

11.09.2019

Schwei Ins Mittelalter sind die Gäste des Kindergartens Lüttje Lüü in Schwei eingetaucht. Der feierte mit Ritterspielen den 25. Geburtstag seines Gebäudes. Zu dem Fest waren nicht nur die Kinder mit ihren Angehörigen, sondern auch etliche Besucher und ehemalige Nutzer gekommen.

Der Schweier Kindergarten war bereits 1974 gegründet worden und in den ersten 20 Jahren in der ehemaligen Schule in Norderschwei untergebracht. Der Standortwechsel 1994 in den Neubau in Schwei war jedoch nicht der einzige Meilenstein in der Entwicklung zur heutigen integrativen Ganztags-Kindertagesstätte, machte Leiterin Miriam Mogwitz deutlich.

Sie nutzte das Fest, um sich bei ihrem Team, den Eltern, der Gemeinde als Träger der Einrichtung und insbesondere beim Förderverein Eichhörnchen, der den Kindergarten immer wieder tatkräftig und finanziell unterstützt, zu bedanken. Mit den Worten „Gehabt euch wohl, meine Lieben, und genießet den Tag“ leitete Miriam Mogwitz zu den Spielen über, bei denen die Kinder an verschiedenen Stationen Geschick und Kreativität bewiesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem Fest endete ein einmonatiges Mittelalter-Projekt des Kindergartens. Mit Hilfe des Vereins „Projekt Marquardt Westensee“ hatten die Mädchen und Jungen Spiele aus der Ritterzeit kennengelernt und die mit ihren heutigen Spielen verglichen. Die Vorschulkinder hatten zudem einen mittelalterlichen Tanz einstudiert, den sie den Besuchern präsentierten.

Zudem hatte der Mittelalterverein „frisia cordis“ anlässlich des Festes sein Lager auf dem Areal des Kindergartens aufgeschlagen. Dessen Mitglieder zeigten, wie die Menschen in jener Zeit gelebt hatten, und präsentierten Waffen und Rüstungen.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.