• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

„So muss ein Fischetanz wohl sein“

12.06.2018

Schwei Teilen macht Freude – und Freunde. Das ist die schöne Botschaft des Kinderbuch-Klassikers „Der Regenbogenfisch“. An diesem Mittwoch, 13. Juni, ist er ab 17 Uhr im Gasthaus Schweier Krug zu sehen und zu hören – als Musical, aufgeführt von den 16 Vorschülern des Kindergartens Lüttje Lüü und drei Schülern der Grundschule Schwei.

„Der Regenbogenfisch“ ist nicht die erste gemeinsame Unternehmung von Kindergarten und Grundschule, aber bisher die größte, sagte die Erzieherin Sabine Kröger, die das Projekt zusammen mit ihrer Kollegin Heike Cords in die Hände genommen hat. Schon im Januar ging es los.

Weltweit erfolgreich

Die Vorschüler besuchten die Grundschule, und die Dritt- und Viertklässler der Schweier kamen in den Kindergarten. Dort lasen sie aus dem „Regenbogenfisch“ vor. Der Bilderbuch-Klassiker des Schweizer Autors und Illustrators Marcus Pfister ist 1992 erstmals erschienen und hat seitdem eine Auflage von 30 Millionen Exemplaren weltweit erreicht. Er wurde in 50 Sprachen übersetzt, auch in die Gebärdensprache.

Und um Sprache geht es auch bei dem Projekt, erläutert Sabine Kröger. Genau: um die Förderung alltagsintegrierter Sprachbildung, Die Kinder wurden in die Planung und Ausführung einbezogen und gefördert. Gemeinsam lernten sie Texte, „auch richtig lange“, wie Sabine Kröger sagt. Dafür erhielt das Projekt finanzielle Unterstützung von der Lenkungsgruppe Sprachbildung und Sprachförderung des Landkreises Wesermarsch – nicht weniger als 3000 Euro.

Kurz nach Ostern begannen die Proben in der alten Turnhalle am Kindergarten, Mitte Mai zogen die Darsteller in den Schweier Krug um, wo sich Reinhold Cords, der Ehemann einer der Erzieherinnen, um den guten Ton kümmert. Die Vorschüler tanzen, singen und sprechen – in einem Lied heißt es: „So muss ein Fischetanz wohl sein“ –, die drei Schüler Carlota Bach, Pia Bookmeyer und Ole Hippenstiel lesen vor.

In den Buch geht es um den Regenbogenfisch, der wegen seiner bunten und schillernden Schuppen der schönste von allen ist – aber nicht der beliebteste. Schließlich gibt ihm der weise Tintenfisch den guten Rat, jedem Fisch eine bunte Schuppe abzugeben – und so wird der Regenbogenfisch bald bei allen beliebt.

Vor der Aufführung am Mittwoch gibt es selbstverständlich eine Generalprobe: an diesem Dienstag ab 10.15 Uhr im Schweier Krug.

Das Sprechen fördern

Dabei ist das Projekt ja auch eine Generalprobe für die Sprachförderung, die die Landesregierung jetzt von den Schulen in die Kindergärten verlegt. Die Erzieherin Sabine Kröger sieht darin kein Problem: „Sprachförderung? Das machen wir im Kindergarten doch jeden Tag!“


Ein Video von den Proben sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.