• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Gymnasium: Spannender Einblick in Kunstunterricht

17.03.2012

NORDENHAM In einem Raum im Alten Rathaus haben sich „Farbtropfenkobolde“ zu einem Kuriositätenkabinett versammelt. Sie fletschen die Zähne, grinsen, einige schauen ziemlich bedröppelt aus der Wäsche. Die Kinder aus den Klassen 5D und 5St des Nordenhamer Gymnasiums haben die kunterbunten, kegelkugelgroßen Rundlinge gestaltet, die die Blicke der Besucher gefangen nehmen.

Kreative Leistungen

„Kunstraum Schule“ – so heißt die Ausstellung, die am Freitag im Alten Rathaus eröffnet wurde. Die Werke haben Schüler aus allen Jahrgängen des Gymnasiums beigesteuert. Sie geben einen Einblick in den Kunstunterricht der Schule und zeigen, zu welchen kreativen Leistungen die Schüler fähig sind. Viele beeindruckende Werke sind in den Räumen ausgestellt: Collagen, Architekturmodelle, dreidimensionale Objekte, Zeichnungen, Fotografien und vieles mehr. Lina Smuck zum Beispiel hat sich mit dem Bild „Vampir“ des Expressionisten Edvard Munch beschäftigt und eine eigene Version aus Stoffresten, Zeitungsausschnitten, schwarzen Steinen und Küchenpapier gestaltet. Ihr Beitrag steht beispielhaft für die spannende Schülerkunst, die im Alten Rathaus zu sehen ist.

Die Kunstvereinsvorsitzende Marlene Gerdes begrüßte Schüler, Eltern und Lehrer zur Vernissage. Und nachdem Tim Ganzert und Nina Reck das Publikum musikalisch auf die Ausstellung eingestimmt hatten, gaben die Schülerinnen Lisa Marie Röben und Gesa Fee Komar eine kleine Einführung. Den Kunstunterricht am Gymnasium beschrieben sie als Möglichkeit, die Kreativität auszuleben und sie auf diese Weise auch zu fördern. Es sei toll, dass durch eine solche Ausstellung die Aufmerksamkeit für die Kunst und für den Kunstunterricht erhöht wird.

Bis zum 5. Mai

Die Schüler können stolz sein, auf das, was sie geschaffen haben. Aber auch die Lehrer, die dieses gemeinsame Projekt vorbereitet hatten. Es waren Birte Wegner, Dirk Bautz, Marion Wolff, Ann-Katrin Edel und Sina Schierloh.

Bis zum 5. Mai wird die Ausstellung im Alten Rathaus zu sehen sein. Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie zusätzlich dienstags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.