• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Spenden und Sport

02.12.2017

Schwer zu schleppen hatte in diesen Tagen Kai Wilhelm vom Serviceclub Round Table Brake. Sowohl in der Senioreneinrichtung Christophorus-Haus an der Kantstraße in Brake als auch in der Grundschule Kirchhammelwarden hatten sich zahlreiche, liebevoll verpackte Weihnachtspakete angesammelt für den alljährlichen Weihnachtspäckchenkonvoi.

In Kirchhammelwarden holte Wilhelm gemeinsam mit Jörg Ludewigs insgesamt 45 Päckchen für die Aktion „Kinder helfen Kindern, Helfen sie mit!“ ab. Dazu bekamen noch jeweils zwei Euro Geldspende pro Päckchen, die von Schulleiterin Ingrid Böttcher-Henning überreicht wurden. Mit den finanziellen Spenden, die Round Table bei allen eingesammelten Päckchen erhalten hat, wird die gesamte Aktion inklusive der Transportkosten finanziert.

Auch die Schüler der Grundschule Boitwardenhaben sich wieder an der Aktion „Kinder helfen Kindern“ beteiligt. Mehr als 60 Päckchen hielten die stolzen Kinder in ihren Händen und packten sie anschließend in den Transporter der Helfer des „Round Tables“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Freitag sind nun zwei Lkw und zwei Reisebusse mit tausenden Weihnachtspaketen und Mitgliedern des Round Table nach Hanau gestartet. Von dort geht es in einigen Tagen in Richtung Ukraine und Moldawien, um dort bedürftigen Kindern mit den Päckchen aus Deutschland ein wenig Weihnachtsfreude in die Herzen zu zaubern.

Unter der Internetadresse:

www.weihnachtspäckchenkonvoi.de

gibt es Informationen zu der Aktion, an der sich Schulen und Kitas aus Brake und Umgebung schon seit Jahren beteiligen.

Zwei neue Dan-Träger (Schwarzgurt) gibt es jetzt in der Abteilung Shotokan Karate des SV Brake. Der 19-jährige Arved Pokern, seit langem Mitglied der Abteilung, hat seinen ersten Dan erhalten. Er hat als Achtjähriger mit Karate angefangen. „Seine ruhige Art und sein sportliches Talent sowie sein Willen, an einem Ziel zu arbeiten und dieses zu verfolgen, haben ihn jetzt zum Erfolg geführt“, freut sich mit Arved dessen Trainer Vehbi Sentürkler. Dan bedeutet im Karate einen Meistergrad. Arved Pokern ist angehender Polizeikommissar.

Den 5. Dan errungen hat Trainer und Fachpraxis-Lehrer Vehbi Sentürkler. Gemeinsa mit seinem „Schüler“ Arved stellte sich Sentürkler nach einem Fortbildungslehrgang in Verden den strengen, aber fairen Prüfern des Deutschen Karate Verbandes. Geprüft wurden beide Kihon (Grundschule), Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner) inklusive Bunkai (Anwendung am Partner), und zu guter Letzt Kumite (Partnerkampf) sowie Freikampf. Die Prüfungskommission, bestehend aus dem Bundestrainern Efthimios Karamitsos (7. Dan) und Matthias von Saldern (6. Dan), waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Vehbi Sentürkler trainiert seit mehr als 20 Jahren dreimal pro Woche und leitet zudem die Shotokan Karate Abteilung erfolgreich. In dieser Zeit hat er mehr als zehn Schüler erfolgreich von der Pike auf bis zum Meistergrad begleitet. Gleichsam als Vorbild für seine Schüler hat sich Sentürkler dieser Dan-Prüfung gestellt. In Niedersachsen gibt es nach seinen Angaben nur eine Handvoll Karatekas, die so einen hohen Meistergrad inne haben.

Die Tennisabteilung des SV Brake hat zum wiederholten Mal ein LOW-T-Ball-Turnier an den Grundschulen Kirchhammelwarden, Harrien, Golzwarden, Boitwarden und Harrien durchgeführt. Beim LOW-T-Ball wird ein großer, schwerer Gummiball mit einem Tennisschläger unter einem Brett hindurch gespielt. Insgesamt haben 529 Kinder der Klassen eins bis vier mitgemacht. Organisiert haben die Turniere die Jugendwarte Karl-Albert Haase und Dorle Steenken. Mitglieder der Tennisabteilung fungierten als Schiedsrichter und hatten alle Hände voll zu tun, da bei einigen Kindern der Eifer so groß war, dass der Ball weit über das Ziel hinausschoss und im gegnerischen Feld oder am anderen Ende der Halle endete. Die jeweiligen Stadtmeister werden später ausgespielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.