• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

62 Schüler schnüren ihre Ranzen

15.08.2019

Stadland Insgesamt 62 Kinder werden an diesem Sonnabend, 17. August, in Stadland eingeschult. Das sind sieben weniger als vor einem Jahr, sechs weniger als vor zwei Jahren, aber 17 mehr als vor drei Jahren.

Das größte Wachstum meldet die Grundschule Rodenkirchen. Hier nehmen 49 Erstklässler auf den kleinen Schulstühlen Platz. Weil fünf von ihnen Inklusionskinder sind und doppelt gezählt werden, ist der erste Jahrgang dreizügig, sagt die Schulleiterin Elke Kuik-Janssen. Zwei Klassen nehmen 16 Schüler auf, eine Klasse 17.

Weil gleichzeitig drei vierte Klassen die Schule verlassen haben, bleiben insgesamt zehn Klassen mit zusammen 177 Kindern. Da wird der Platz ganz schön eng, sagt die Rektorin. Doch Abhilfe ist auf dem Weg: Der Plan für den erforderlichen Anbau ist fertig, aber die Finanzierung noch nicht in trockenen Tüchern. Sie ist zwar schon im Haushalt vorgemerkt, aber Gemeindekämmerer Gerd Schierloh musste auf Geheiß der Kommunalaufsicht noch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung erstellen, ehe die Kreisverwaltung auch diesen Teil des Haushalts genehmigt.

Bis der Anbau fertig ist, muss die Schule weitgehend auf Fach- und Förderräume verzichten, sagt die Leiterin: „Es gibt nur einen Förderraum für zehn Klassen und eine Förderwerkstatt, in der ruhiges Arbeiten aber kaum möglich ist.“

Bufdi tritt Dienst an

Die neuen Klassenlehrerinnen sind schon bestimmt: Petra Mahnken, Melanie von Häfen und Kerstin Beck. Auch der lange ersehnte Bundesfreiwilligendienstleistende, kurz: Bufdi, hat den Dienst angetreten. Es ist eine ehemalige Schülerin der Grundschule Rodenkirchen, die jetzt ihr Abitur abgelegt hat.

Begrüßt werden die neuen Schülerinnen und Schüler am Sonnabend um 9 Uhr in der Turnhalle mit Vorführungen der zweiten Klassen. Anschließend gehen die Neulinge in ihre erste Stunde, während die Eltern in der Pausenhalle Kaffee trinken. Daran schließt sich um 10.30 Uhr der Einschulungsgottesdienst in der St.-Matthäus-Kirche an.

Für Elke Kuik-Janssen wird es die letzte Einschulungsfeier sein. Die 63-Jährige möchte mit Ablauf des Schuljahres in den Ruhestand treten, wie sie sagt: „Ich bin mit 21 Jahren in den Schuldienst gegangen; das werden dann 43 Jahre gewesen sein.“

In der Grundschule Seefeld freut sich Rektor Ulrich von Döllen über 13 neue Schüler. Im vergangenen Jahr waren es mit 28 Kindern mehr als doppelt so viele gewesen. Im Grundschulsystem Seefeld/Schwei besuchen die Schüler in den ersten beiden Jahren die Schule in Seefeld und wechseln dann nach Schwei.

Dorothee Kretschmer übernimmt die Leitung der neuen ersten Klasse. Insgesamt hat das Schulsystem fünf Klassen mit 76 Schülern.

Die Feierlichkeiten beginnen am Sonnabend um 9 Uhr mit dem Einschulungsgottesdienst in der Seefelder Kirche. Gegen 10 Uhr werden die Neulinge in der Schule begrüßt, ehe sie in ihren Klassenraum geführt werden. Für die Eltern gibt es in der Zwischenzeit Kaffee und Kuchen, sagt Ulrich von Döllen.

Insgesamt 50 Fünftklässler begrüßt die Oberschule Rodenkirchen. Dort findet die Einschulungsfeier schon an diesem Freitag, 16. August, ab 8 Uhr in der Mensa statt. Anschließend dürfen Schüler und Eltern zurück nach Hause, der eigentliche Unterricht beginnt am Montag, teilt die Schulleiterin Anja Bode mit.

Neue Sonderpädagogin

Weil unter den Neulingen sieben Inklusionskinder sind, die doppelt gezählt werden, startet die fünfte Klasse dreizügig. Klassenlehrer sind Swantje Zipfel, Wiebke Barkemeier/Christine Walleit sowie Sebastian Bösche.

Sebastian Bösche ist neu an der Schule, ebenso die Sonderpädagogin Mara Hoinka, die die volle Stundenzahl unterrichtet. 43 Lehrer zählt die Oberschule damit. Nach Auskunft von Anja Bode hat sich die Lehrerversorgung der Oberschule im Vergleich zu früheren Jahren, als sie mit 78 Prozent die zweitschlechteste in Niedersachsen war, „entscheidend gebessert“.

Auch für die Abordnung von Anja Bode zur Grundschule Friedrich-August-Hütte gibt es personellen Ersatz.

Insgesamt zählt die Schule jetzt 370 Schüler, darunter 14, die neu in der Praxisklasse 8 anfangen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.