• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Ausbildung: Start in einen neuen Lebensabschnitt

03.08.2016

Brake Im Landkreis Wesermarsch hat für viele junge Erwachsene am Montag der Schritt in das Berufsleben begonnen. Sowohl in der freien Wirtschaft als auch im öffentlichen Dienst nahmen zahlreiche Frauen und Männer ihre Ausbildung in Brake auf.

18 Auszubildende haben ihre Ausbildung bei der J. Müller-Unternehmensgruppe begonnen. Nach offizieller Begrüßung durch Vorstand, Geschäftsleitung und Ausbildungsverantwortliche, Aktionen zum Kennenlernen untereinander sowie einer Besichtigungsfahrt durch den Seehafen Brake starteten die Auszubildenden in ihrem persönlichen Ausbildungsumfeld. Die Unternehmensgruppe bildet in insgesamt sieben verschiedenen Berufsbildern im kaufmännischen sowie gewerblich-technischen Bereich aus. Die Auszubildenden durchlaufen in den nächsten drei beziehungsweise dreieinhalb Jahren verschiedene Stationen und lernen die Firmenstandorte in Brake und Bremen kennen.

Mehr Ausbildungsberufe

Vom Industriemechaniker über Elektroniker oder Metallbauer: 15 Auszubildende in sechs verschiedenen Berufen haben sich für einen Berufseinstieg bei Niedersachsen Ports (N-Ports) entschieden. Neu im Programm: die Ausbildung zum Informatikkaufmann sowie das duale Studium Wirtschaft im Praxisverbund. Erstmals wird hier für junge Bauingenieure ein zweijähriges Traineeprogramm angeboten. Erstmals bietet N-Ports ein zweijähriges Volontariat im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit an. Mit dem neuen Nachwuchs zählt N-Ports 49 Auszubildende und einen Volontär. In der Niederlassung Brake haben ihre Ausbildung zum Industriemechaniker beziehungsweise zur Industriemechanikerin begonnen: Leah Sophie Beckedorf, Jannik Büsing, Vito Mannagottera und Adrian Finn Schmeyer.

Auch beim Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) konnten zum Auftakt am Hauptsitz in Brake 13 neue Auszubildende begrüßt werden. Sie erlernen ihr Handwerk in sechs verschiedenen Berufen. Die Gesamtzahl der Auszubildenden beim OOWV ist damit auf 41 gewachsen. Hinzu kommen zwei Nachwuchskräfte aus dualen Studiengängen.

Das Logistikunternehmen L.I.T. konnte gleich 23 neue Auszubildende begrüßen. Die neuen Auszubildenden erwartete eine zweitägige Einführung am Hauptsitz des Unternehmens in Brake. Ihre Ausbildung als Berufskraftfahrer haben begonnen: Lukas Flohr, Carl Hagenbeck, Marten Reuter, Marvin Möhlmann, Eduard Rib und Sascha Slowy. Ihr duales Bachelor-Studium im Fach Logistikmanagement haben begonnen: Sebastian Luks und Alke Böschen; eine Ausbildung zum Fachinformatiker macht Tobias Wylega. Für die Ausbildung als Fachkraft Lagerlogistik haben sich entschieden: Dario von Deetzen und Janina Meyer, Kaufleute für Spedition wollen Darleen Gerdes, Florian Kolwitz, Romy Leihsa, Rico Mathes, Fabienne Wessels, Ivars Alehnovics, Nils-Erik Vogt, Jonas Wulf, Felix Kerfers, Stefanie Ramchen, Domenic Scholz und Lukas Sczepurek werden.

Neue Herausforderungen

Zwei junge Frauen und acht junge Männer stehen bei Barghorn mit erwartungsvollen Augen und in Arbeitskleidung vor ihrer nächsten Herausforderung im berufli-chen Werdegang. Eine besondere Freude ist es Geschäftsführer Gunnar Barghorn, dass mit diesem Jahrgang nach längerer Unterbrechung auch wieder eine Frau ihre gewerbliche Ausbildung bei Barghorn beginnt. Tessa Mahnkopf wird zusammen mit ihrem männli-chen Kollegen Tamo Toni Arabi in der Abteilung Leichtmetallbau den Beruf der Metallbauerin erlernen. Den Stahlbau und die Schlosserei bevölkern jetzt neu Gihad Acar, Dennis Dieterich, Hussein Ekin, Pascal Renken, Nico Westphal und Pascal Neese als angehende Metallbauer. Cristian Juch hat sich für den Beruf des Feinwerkmechanikers entschieden und Franka Puncken möchte Kauffrau für Büromanagement werden.

Beim Landkreis Wesermarsch hat für vier angehende Verwaltungsangestellte und einen Fachinformatiker die Ausbildung sowie für vier Kreisinspektoranwärterinnen und -anwärter das duale Studium begonnen.

Nach einer Begrüßung durch den Landrat Thomas Brückmann erhielten die Auszubildenden einen Überblick über die verschiedenen Aufgabenbereiche in der Kreisverwaltung. Um die Wesermarsch besser kennen zu lernen, besuchen die Berufseinsteiger in der Einführungswoche unter anderem das Nationalparkhaus in Fedderwardersiel, das maritime Kompetenzzentrum in Elsfleth sowie das Schifffahrtsmuseum.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.