• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Bildung: Vierte Ganztagsschule in Startlöchern

23.07.2015

Nordenham Der Testlauf für den Mittagstisch im fußläufig erreichbaren Mehrgenerationenhaus ist erfolgreich abgeschlossen. Bisher haben hier Schüler der Nordschule zu Mittag gegessen. Nach den Sommerferien kommen Schüler aus der katholischen Willehad-Grundschule hinzu, die das neue Willehad-Ganztagsangebot nutzen werden.

Wie berichtet, hat das Kultusministerium Anfang Juli den Antrag der Willehad-Schule genehmigt. Sie wird somit nach den Sommerferien Offene Ganztagsschule – nach Einswarden, Friedrich-August-Hütte und der Nordschule die vierte der neun Grundschulen im Stadtgebiet.

„Wir sind sehr froh, dass das geklappt hat“, sagt Schulleiterin Elisabeth Tappe. „Und wir sind gut vorbereitet“, fügt sie hinzu. Die Rektorin weist darauf hin, dass die katholische Grundschule bereits seit drei Jahren an drei Nachmittagen in der Woche in Zusammenarbeit mit dem Kreiscaritasverband Lernförderung anbietet.

„Wir haben schon lange überlegt, ob wir Ganztagsschule werden wollen, aber die vom Land vorgegebenen Rahmenbedingungen waren bis August vergangenen Jahres nicht sonderlich gut“, sagt Elisabeth Tappe. Seither erhalten Ganztagsschulen Lehrerstunden auch für Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften. Somit werden der Willehad-Schule über ihre bisher fünf Vollzeitlehrkräfte hinaus nach den Ferien weitere Lehrerstunden zugewiesen. Das Land wird die hundertprozentige Lehrerversorgung gewährleisten.

Der Ganztagsbetrieb an der Willehad-Schule wird an vier Tagen in der Woche stattfinden (montags, dienstags, mittwochs und donnerstags). An das Unterrichtsende um 12.55 Uhr wird sich das Mittagessen im Mehrgenerationenhaus und eine Mittagspause anschließen. Ab 14 Uhr beginnen Hausaufgabenbetreuung und Lernförderung. Daran schließen sich Arbeitsgemeinschaften an. Das Nachmittagsangebot endet um 15.30 Uhr.

Dies sei eine Erleichterung für viele Familien, in denen beide Elternteile berufstätig sind, sagt Elisabeth Tappe. Eine Ganztagsschule ermögliche aber auch eine bessere Aufarbeitung von sprachlichen Defiziten bei Schülern, deren Eltern aus Polen oder Russland stammen. Sie bilden die Hauptgruppe unter Kindern mit Migrationshintergrund an der Schule.

Zum Schuljahresende zählte die Willehad-Schule 82 Kinder. Im neuen Schuljahr werden es 83 sein. Das freiwillige Ganztagsangebot werden etwa 20 Kinder nutzen.

Weil es sich um eine Bekenntnisschule handelt, müssen mindestens 70 Prozent der Schüler katholisch sein. Im neuen Schuljahr werden es etwa 80 Prozent sein. Sie kommen aus verschiedenen Stadtteilen sowie aus Butjadingen und Stadland.

Für die Nachmittagsangebote ist eine Tennis-Arbeitsgemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem Sportverein Nordenham relativ sicher. Angedacht ist eine Arbeitsgemeinschaft Entspannungstechniken in Zusammenarbeit mit dem Kneipp-Verein Nordenham. Weitere Arbeitsgemeinschaften sollen von Lehrkräften geleitet werden.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.