• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

PROJEKT: Vom Maler Friedensreich Hundertwasser inspiriert

06.06.2005

SCHWEI SCHWEI - „Malen wie Hundertwasser“ – Unter diesem Motto erstellten die Schüler der 3. und 4. Klasse der Grundschule Schwei über einen halbjährigen Zeitraum diverse Bilder und Gegenstände. Angeleitet durch die Kunstlehrerin Christa Meinen eroberten sich die acht- bis zehnjährigen Jungen und Mädchen die Philosophie und Weltanschauung des Wiener Malers, Architekten und Designers Friedensreich Hundertwasser.

Der weltberühmte Österreicher hinterließ nach seinem Tod im Jahre 2000 ein umfangreiches Werk mit bemerkenswerten und unverkennbar typischen Bild- und Gestaltungselementen. Unter anderem war er für den Umbau der Wittenberger Schule und den Neubau des Uelzener Bahnhofs verantwortlich. Beide Bauwerke wurden von Christa Meinen und ihrem Mann, Schulleiter Hans Meinen, besucht und in Augenschein genommen, bevor das große Kunstprojekt realisiert werden konnte.

Die Idee zum Projekt hatte die Referendarin Wiebke Rohde, die sich bereits mit dem Thema Hundertwasser beschäftigt hatte und viele neue Anregungen und ein Kunstbuch bei ihrem Abschied hinterließ. Die Kinder erlernten verschiedene Maltechniken, hantierten mit leuchtenden Wasser- und Acrylfarbe auf verschiedensten Untergründen. Die Highlight des Projektes sind zweifellos ein Drachenmosaik, welches mit gespendeten Fliesen der Firma Locker erstellt wurde, eine große Wandmalerei nach Entwürfen von den Schülern David Stammen, Mateusz Andruschko und Column Thoelen sowie die von allen Kinder gebastelte Hundertwasser-Stadt, einem bunten Verwirrspiel aus Häusern, Türmen und Erkern im Miniformat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vom „Hundertwasser-Fieber der Kids“ sprach auch die Religions- und Textillehrerin Katrin Paul, die das Thema in ihrem Unterricht aufgriff und mit den Schülern über ihr bisheriges Leben philosophierte. Anschließend schrieben sie ihre eigenen Lebenslinien in Wort und Bild nieder. Der fächerübergreifende Unterricht und die wirklich sehenswerten Ergebnisse machten auch Schulleiter Hans Meinen stolz Er sprach von vielen Kunstwerken, die bei einer Vernissage den Eltern, Großeltern, Freunden und Geschwistern präsentiert würden. Christa Meinen bedankte sich bei allen Beteiligten und bei Pastorin Heike Jakubeit, die die Acrylfarben gespendet hatte, und bei Kunstpädagogin Meike Janßen, die für Farbpaletten gesorgt hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.