• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Vom Trainingslager raus aufs Spielfeld

15.07.2014

Brake Fotos der jungen Leute aus der Zeit ihrer Einschulung und von heute werden per Beamer an die Wand geworfen. Musik ertönt. Eltern, Freunde und Lehrer erheben sich von ihren Plätzen und applaudieren, während die 43 frisch gebackenen Abiturientinnen und Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums zu Andreas Bouranis „Auf uns“ ins BBZ-Forum einlaufen. Zur feierlichen Zeugnisübergabe waren alle ordentlich herausgeputzt, aber niemand strahlte mehr als die jungen Erwachsenen, um die sich an diesem Abend alles drehte.

„Liebe Abiturienten, Sie sind die wichtigsten Gäste dieses Abends. Wir übrigen sind alle nur schmückendes Beiwerk“, begrüßte Artur Post, Schulleiter der Berufsbildenden Schulen in Brake, in seiner Rede die Abiturienten. 47 Schüler waren zum Abitur angetreten, 43 haben die allgemeine Hochschulreife geschafft. „Denken Sie auch einmal an diejenigen, die es nicht geschafft haben“, sagte Post.

Der Schulleiter, der Stellvertretende Landrat Karlheinz Ranft, Heidrun Beck als Leiterin der Oberschule Nordenham, der Braker Unternehmer Gunnar Barghorn und CDU-Landtagsabgeordneter Björn Thümler gaben den scheidenden Schülerinnen und Schülern in ihren Reden viele gute Wünsche mit auf den Weg. „Das Trainingslager ist vorbei, jetzt geht es aufs Spielfeld.“, sagte Heidrun Beck passend zur Fußball-WM. Barghorn, der als Vertreter der Wirtschaft sprach, hatte für die jungen Erwachsenen Kärtchen mit den „Kleinen Geheimnissen des Erfolgs“ vorbereitet. „Verantwortung ist der tragende Begriff, der jetzt auf Sie zukommt“, gab Thümler zu bedenken. Aber auch viel Dank an Lehrer und Eltern und Anerkennung für die Leistungen der Abiturienten waren zu hören. Zwischen den Reden spielte die Schulband des Gymnasiums Brake unter der Leitung von Holger Gerdes.

Für den Abschlussjahrgang sprachen Hauke Genzel und Lucas Lagerin (Metalltechnik), Jana Barr und Melanie Habel (Wirtschaft 1), Betül Kilic und Saskia Minnemann (Ökotrophologie) sowie Birk Schütte und Jana Schmidt (Wirtschaft 2).

Aus ihrem ganz eigenen Blickwinkeln hielten die jungen Leute Rückschau auf die vergangenen drei Jahre und überreichten ihren jeweiligen Tutorinnen und Tutoren Abschiedsgeschenke. Jana Schmidt und Birk Schütte hatten für ihre Tutorin Dr. Doris Cordes ein besonderes Geschenk. Nachdem die beiden Redner anhand eines Huhns eine Wirtschaftsplanung vorgestellt hatten, gab es zum Abschied ein Ei, „Chicken McNuggets“ und ein lebendiges Huhn für die Lehrerin.

Als Jahrgangsbeste wurden während der Abschlussfeier Jannik Beereport, Hauke Genzel und Lea Schumann ausgezeichnet.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.