• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

„Wasser ist unserer kostbarstes Gut“

14.04.2016

Nordenham /Diekmannshausen „Panta rhei – Alles fließt“ steht in großen Buchstaben im Eingangsbereich der Kaskade Diekmannshausen des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV). Mit dieser griechischen Philosophie werden im Innern die Kreisläufe des Wassers, ihre Bedeutung in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erläutert. Zu Gast in dem Informationshaus waren jetzt rund 45 Mädchen und Jungen der Kinder-Uni des Campus Nordenham/Butjadingen.

Bei dieser Exkursion in der Veranstaltungsreihe „Kinder wissen mehr“ (Kiwi) wurden die jungen „Stundenten“ in drei Gruppen eingeteilt und von den OOVW-Mitarbeiterinnen Dina Leipner, Anja Kobbe und Ilse Eschen-Oberkamp durch die Ausstellung auf sechs Etagen geführt. Ganz oben gab es für die Kinder einen beeindruckenden Blick auf den Wasserfall unter ihnen, die sogenannten Kaskaden.

Dass Süßwasser keine unendliche Ressource ist, wurde den Kindern schnell bewusst, als sie an der Wandinstallation unter den 100 Flaschen die eine finden sollten, die mit blauer Flüssigkeit gefüllt war. Hier wurde sehr anschaulich demonstriert, welches Verhältnis Süßwasser zu Salzwasser hat, nämlich 1 zu 99.

Im Kurzfilm „Der blaue Planet“ wurde berichtet, dass zwei Drittel der Erde mit Wasser bedeckt sind und es in seinen verschiedenen Aggregatzuständen die Welt gestaltet. Auch über die Verschmutzung der Meere und der Gewässer an Land durch den Menschen war dort etwas zu sehen.

„Es zeigt, dass Menschen mehr darauf achten sollten, nicht den Müll überall hinzuschmeißen“, sagte die neunjährige Janneke Bastenhorst auf eine Verständnisfrage von Dina Leipner. Sie konnte der Aussage nur zustimmen und fügte an: „Wasser ist unser kostbarstes Gut und unser kostbarstes Lebensmittel.“

Für die Kiwi-Teilnehmer gab es viele neue Erkenntnisse, doch reichte die Zeit bei weitem nicht aus, um sämtliche Inhalte aufnehmen zu können, die das Informationshaus bietet. In Kurzform wurden Wasserkreisläufe erläutert, alte Rohrleitungen gezeigt, die Bedeutung des Erdbodens als wichtiger Wasserfilter erläutert und antike Haushaltsgeräte für die Wasserverarbeitung wie Wäschezwinge, Waschbrett oder Wäschemangel gezeigt.

Im Fundus der Kaskade gibt es auch eine emaillierte Metallbottichwaschmaschine von Miele aus dem Jahr 1937. Bei einem Experiment konnten die Kinder lernen, wie unterschiedlich der Auftrieb in Salz- und Süßwasser ist.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.