• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Trauer um verstorbene Schauspielerin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Hannelore Elsner Ist Tot
Trauer um verstorbene Schauspielerin

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Roboter in der Pflege einsetzen

01.12.2018

Wesermarsch Im vergangenen Jahr richtete die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) der Kreisarbeitsgemeinschaft Wesermarsch 1511 Unterrichtsstunden aus, berichtete der stellvertretende Regionalleiter Carsten Wefer auf der Jahreshauptversammlung im LEB-Haus in Ovelgönne.

Von den genannten Stunden entfielen 489 auf die Landfrauenvereine, 583 auf örtliche Vereine und 384 auf die Kreisarbeitsgemeinschaft. Zudem wurden 1185 Sprachkurse, Fortbildungen für die Kindertagespflege und Seniorenbegleiter organisiert.

Carsten Wefer berichtete weiter, dass 300 Stunden, die für Sprachkurse aufgewendet wurden, von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung finanziert wurden. Ferner wurden 1000 Stunden für Intensivsprachkurse und 300 Stunden für Sprachkurse für geflüchtete Frauen initiiert. Zudem seien sieben Teilnehmer zu Seniorenbegleitern und zwölf Teilnehmer zu Kindertagespflegepersonen qualifiziert worden. Weitere Unterrichtsstunden entfielen auf die Fortbildung eigener Gruppen und Vorstände.

Geehrt wurden Annegret Kuilert (Literaturkreis) und Ulrike Voltmann (Fasten und Meer) vom Vorsitzenden Dieter Kohlmann für ihr jeweils 25-jähriges ehrenamtliches Engagement.

Kohlmann berichtete, dass die Serie „Lebenslanges Lernen in der Wesermarsch“ mit zehn Fachvorträgen und zwei Exkursionen sehr gut angenommen worden sei. Auch das Herbstseminar habe regen Zuspruch gefunden. Dazu zählten etwa die Literaturkreise, die Schreibwerkstatt, das Lesebuch für die Wesermarsch und Smartphone-Kurse. Einen besonderen Dank sprach der Vorsitzende der Geschäftsführerin Anke Stenzel aus. Zu seinem Bedauern teilte er mit, dass Stenzel zum 31. März gekündigt habe. Eine Nachfolgerin werde bereits gesucht.

Ein weiteres Problem sei, dass der LEB-Kreisarbeitsgemeinschaft Wesermarsch für die Ausrichtung der Kurse in diesem und nächsten Jahr nur 5000 Euro statt bisher 6000 Euro zur Verfügung stehen.

Im Anschluss stellte Carsten Wefer das Projekt „DSL – Demenz: Digitale Selbsthilfe auf dem Land“ vor, das unter anderem den Einsatz eines Roboters im Pflegebereich ermöglichen könnte. Wer diesen testen möchte, kann ihn über Carsten Wefer anfordern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.