• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

„Wie kommt der Mensch ins Fernsehen?“

25.04.2008

NORDENHAM Philip Heyelmann besitzt große Entertainerqualitäten, die er am Donnerstag gekonnt einsetzte. Fast 100 Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren erklärte er auf spielerisch-unterhaltsame Weise den komplexen Sachverhalt „Wie kommt der Mensch ins Fersehen?“ Im Rahmen der KiWi-Vorlesungsreihe (Kinder wissen) fand die zweite Veranstaltung im großen Hörsaal des Gymnasiums Nordenham statt.

Gemeinsam mit den aufmerksamen Kids begab sich Heyelmann auf einen Streifzug durch die Geschichte der Massenmedien: Von den Rauch- und Feuerzeichen am Anfang der Fernkommunikation, über die ersten aufgeschriebenen Nachrichten bis hin zur Zeitung, die es seit der Erfindung des Buchdrucks im 16. Jahrhundert gibt. Der 31-Jährige referierte weiter über Sprechrohre, die Erfindung von Strom, Licht und ersten Morsezeichen. „Vor etwa 120 Jahren gelang es zum ersten Mal, Sprache durch Kabel zu schicken“, beschrieb Heyelmann die Erfindung des Telefons. Durch zahlreiche Zwischenfragen integrierte er das junge Publikum und animierte es zum Mitmachen.

Es folgten die Erfindungen des Funk und Radios, ehe es seit 1930 erste Fernsehgeräte gab. Durch bildliche Vergleiche mit dem Blinzeln des menschlichen Auges brachte er den Kindern die Arbeitsweise moderner TV-Kameras nahe. Am Ende der Veranstaltung nutzten viele Kinder die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Die meisten konnte der Referent von „radioweser.tv“ beantworten, andere blieben leider offen. Die Kinder waren dennoch zufrieden, genau wie Astrid Ripkens von der Nordenham Marketing und Touristik (NMT): „Eine gelungene Vorlesung“. Sie wies auf die weiteren KiWi-Vorlesungen hin. Die Veranstaltung „Auf zum Krabbenfischen“ findet am 15. Mai um 15 Uhr in der Fischereigenossenschaft Fedderwardersiel statt, ist aber leider schon ausverkauft. Der Kartenvorverkauf für die Vorlesung „Zootiere: Wilde Kreaturen oder Haustiere?“ beginnt am 7. Mai. Die Veranstaltung wird am 18. Juni um 15 Uhr im großen Hörsaal des Gymnasiums stattfinden. Karten gibt es bei NMT. Kinder, die an mindestens zwei

Vorlesungen teilnehmen, können auf ihrem „Studentenausweis“ Stempel sammeln und diesen bis zum 30. Juni bei NMT abgeben. „Unter allen Teilnehmern verlosen wir attraktive Buchpreise“, verrät Astrid Ripkens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.