• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Bio-Kursus ist vor Ort

30.01.2019

An der jüngsten Blutspende-Aktion in Jaderberg beteiligten sich 82 Spender, und dabei war auch der Biologie-Kursus des Jade-Gymnasiums mit Lehrerin Eva Niermann-Kerkenberg. Die Obenstroherin: „Über das Blutspenden haben wir im Kursus gesprochen. Nun bin ich selbst Erstspenderin. Alleine habe ich mich nicht getraut.“ Und die gesamte Klasse mit 15 Schülern ging mit. Davon brachten sich altersbedingt auch noch neun Schüler als Erstspender ein. Die anderen, noch keine 18 Jahre alt, durften ja noch nicht spenden, motivierten die Gruppe. Insgesamt gab es 13 Erstspender zu vermelden. Für die 25. Spende überreichte vom DRK Jaderberg die Leiterin Magda Höpken die Ehrennadel und Gutschein an die Jaderberger Katja Müller und Heike Wümling. Diesmal konnte man auch an der Typisierung für die Deutsche Stammzellspender Datei (DSD) mit Sitz in Dessau-Roßlau teilnehmen. Jeder Spender erhält mit dem Ausfüllen des Formulars sofort einen Spenderausweis. Darauf steht eine siebenstellige Spendernummer. Diese kann man dann bei Rückfragen angeben. Der Bedarf nach Stammzellen-Spendern, den genetischen Zwilling zu finden, ist riesengroß. Der nächste Blutspende-Termin steht in der Oberschule Jade am Freitag, 29. März, von 16 Uhr bis 20 Uhr auf dem Programm.

Ein Erfolg war der traditionelle Preisskat des Sport-Clubs Ovelgönne von 1964 um den Wanderpokal im Vereinsheim. Für die Nichtskatspieler war wie immer ein Kniffelturnier vorbereitet. Ausgespielt wurden gute Fleischpreise. Nach spannenden drei Durchgängen stand mit Volker Landwehr der Sieger des Skatturniers fest. Er hatte insgesamt 1731 Punkte erspielt und erhielt den begehrten Wanderpokal, der bereits zum 35. Mal ausgespielt wurde. Ebenfalls mit einem sehr guten Ergebnis von 1621 Punkten wurde Franz Prott Zweiter. Den 3. Platz belegte mit guten 1525 Punkten Günter Sagkob. Den letzten Platz erspielte Hein Ahting, er erhielt wie üblich und traditionell ein Glas Rollmöpse. Den Sonderpreis für das 1. Spiel 60:60 erhielt Gerhard Frey und für den 1. Grand Hand der Gesamtsieger Volker Landwehr. Beide sind damit jetzt durch die Sonderpreise Botschafter des Sport-Club Ovelgönne. Das Kniffelturnier mit ausgelosten Spieltischen gewann Helmut Bucken mit 1862 Punkten, gefolgt von Maik Weiß mit 1692 Punkte. Den 3. Platz belegte Irene Schulenberg mit 1674 Punkten. Den letzten Platz belegte Hans Lüdemann, er erhielt ebenfalls traditionell ein Glas Rollmöpse. Den Sonderpreis für den 1. Kniffel erhielt Nicole Decker. Alle Teilnehmer waren sich einig, beim nächsten Turnier wieder dabei zu sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.