• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

200 Liter Diesel nach Unfall abgepumpt

20.07.2017

Elsfleth 200 Liter Diesel mussten am Mittwochnachmittag nach einem Unfall auf der Bundesstraße 212 südlich von Elsfleth aus dem beschädigten Tank eines Traktors abgepumpt werden. Zum Glück konnten die alarmierten Einsatzkräfte fast den gesamten Kraftstoff mit Auffangschalen fachgerecht entsorgen.

Der Unfall ereignet sich um 14.29 Uhr, als der Traktor in Höhe Bardenflether Hellmer nach der Grünschnitternte auf die Bundesstraße fuhr. Dort kollidierte der Traktor mit einem Lastwagen.

Glücklicherweise wurde bei der Kollision niemand verletzt, doch der Tank des Traktor wurde so schwer beschädigt, dass der gesamte Inhalt abgepumpt werden musste.

Zum Einsatz kam unter anderem der Umweltzug der Feuerwehr, der durch die zeitige Alarmierung Schlimmeres verhindern konnte.

Während der Bergungsarbeiten kam es auf der stark befahrenen Bundesstraße bei hochsommerlichen Temperaturen von 29 Grad Celsius zu längeren Staus.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.