• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

50-jähriges Bestehen mit Zeltlager feiern

13.02.2017

Rodenkirchen Der Jugendfeuerwehr Rodenkirchen steht ein großes Ereignis bevor. Sie feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass organisiert die Rodenkircher Wehr das große Jugendzeltlager des Kreisfeuerwehrverbandes Wesermarsch. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen. Sie habe bereits mit einigen Sponsoren Kontakt aufgenommen, berichtete Jugendwartin Fenja Rohde während der Jahreshauptversammlung der Rodenkircher Jugendwehr im Feuerwehrhaus.

Fenja Rohde stellte zudem eine beeindruckende Statistik vor. 13 Jungen und drei Mädchen gehören zur Nachwuchsabteilung der Ortswehr Rodenkirchen. Ihr Altersdurchschnitt beträgt 12,6 Jahre. „Das ist sehr jung“, betonte die Jugendwartin.

Das sei auch dem Aktionstag zu verdanken, der im Rahmen des Ferienpasses im Feuerwehrgerätehaus und auf dem Marktplatz stattgefunden hatte.

An diesem Tag konnte die Jugendwehr sechs neue Mitglieder aufnehmen. „Dieser Aktionstag ist sehr gut angekommen, das werden wir bestimmt wiederholen“, kündigt Fenja Rohde an. Zufrieden gab sich die Jugendwartin mit der Beteiligung ihrer Schützlinge, die im vergangenen Jahr insgesamt 4234 Dienststunden angesammelt haben. Davon entfielen allein 1568 auf die Betreuer.

Stadlands Gemeindebrandmeister Jörg Wiggers und sein Stellvertreter Jürgen Hahn sowie die Vertreter der Gemeinde lobten ihren eifrigen Einsatz: „Die Jugendfeuerwehr verspricht nicht nur Spaß und Spiel, ihr strebt auch stets das Ziel an, bei den Wettkämpfen zu gewinnen“, betonte Bürgermeister Klaus Rübesamen.

Beim Bundeswettbewerb in Tossens hat die Jugendwehr, die gemeinsam mit dem Nachwuchs aus Seefeld, Reitland und Schwei angetreten war, einen überraschend guten 9. Platz erzielt. „Das ist schon ein recht tolles Ergebnis für so eine zusammengewürfelte Mannschaft“, lobte Gemeindebrandmeister Jörg Wiggers.

Zu den Aufgaben der Jugendwehr gehörte in den vergangenen Monaten zudem die Reinigung des Marktplatzes nach dem Holi-Festival am 20. August.

Sie reisten zum Zeltlager des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV) nach Vechta und stellten ihre Fitness bei den Wettkämpfen zum Kuppel- und Leichtathletikpokal und beim Hallensportturnier in Brake unter Beweis. Die Kinder und Jugendlichen schoben Dienst beim Roonkarker Mart und wurden mit rasanten Probefahrten auf den Karussells entschädigt.

Einen Pokal durfte Jesco Hoffmann mit nach Hause nehmen, er besuchte 39 von 40 Diensten und setzte sich somit an die Spitze. An 36 Diensten nahm Jona Baudis teil und den dritten Platz belegte Loreen Rohde mit 34 Diensten. Jesco Hoffmann und Loreen Rohde wurden zudem als Jugendsprecher gewählt, Dustin Blackburn, Jonas Schipper und Jona Baudis sind die neuen Maschinisten, sie übernehmen künftig Verantwortung für Pflege und Instandhaltung des Mannschaftstransportwagens.

Gerhard Rohde, der 35 Jahre lang Ortsbrandmeister in Rodenkirchen war und die Jugendwehr am 16. Juni 1967 gegründet hatte, sagte: „Ich bin stolz, dass wir nun das 50-jährige Bestehen feiern können“. Nach Auskunft seiner Enkelin, Jugendwartin Fenja Rohde, werden bis zu 600 Teilnehmer erwarte.

Das Kreisjugendzeltlager findet vom 24. Juni bis 1. Juli auf dem Bolzplatz hinter der Großsporthalle statt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.