• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

5632 Dienststunden geleistet

30.01.2017

Abbehausen Mit nur zwei Brandeinsätzen sowie je vier Hilfeleistungen und Alarmübungen liegt ein vergleichsweise ruhiges Jahr 2016 hinder der Freiwilligen Feuerwehr Abbehausen. Dennoch leisteten die 32 aktiven Feuerwehrleute insgesamt 5632 Dienststunden, gab Ortsbrandmeister Jürgen Bühring während der Jahreshauptversammlung am Sonnabend im Feuerwehrhaus bekannt.

Dazu hatten sich neben rund 30 Mitgliedern der Ortswehr auch Stadtbrandmeister Ralf Hoyer und sein Vertreter Detlef Ukena sowie Nordenhams stellvertretender Bürgermeister Ulf Riegel, Ortsbürgermeister Tobias Thormählen und Ordnungsamtsleiter Rudolf Müller eingefunden.

Jürgen Bühring sprach den freiwilligen Helfern seinen Dank für ihr Engagement aus und dankte auch den anderen Ortswehren, dem Stadtbrandmeister sowie dem Rat und der Verwaltung der Stadt Nordenham für die gute Zusammenarbeit. Lehrgänge, Seminare und Veranstaltungen, bei denen die Ortswehr Präsenz gezeigt habe, hätten dafür gesorgt, dass die Brandschützer trotz weniger Einsätze doch recht viel zu tun hatten, berichtete der Ortsbrandmeister.

Jedes der 32 aktiven Mitglieder habe im Durchschnitt knapp 176 Dienststunden geleistet. Zu den 48 Dienstabenden im vergangenen Jahr kamen im Schnitt 18 freiwillige Feuerwehrleute. Die Jugendfeuerwehr besteht derzeit aus 19 Mitgliedern, bei der Kinderfeuerwehr engagieren sich momentan sieben Mädchen und zehn Jungen.

Positiv bewertet wurde die Tatsache, dass die Ortswehr Abbehausen mittlerweile über ein neues Messfahrzeug für den Umweltzug verfügt. Zu bemängeln bleibt nach wie vor, dass die Räumlichkeiten des Gerätehauses an der Enjebuhrer Straße beengt sind. Ein Fahrzeug der Ortswehr muss dauerhaft auf dem Außengelände abgestellt werden, weshalb sich nicht nur der Ortsbrandmeister ein neues Feuerwehrhaus für Abbehausen wünscht.

Nach den Berichten der einzelnen Fachwarte nutzte Stadtbrandmeister Ralf Hoyer die Gelegenheit, um über die Vorkommnisse in den anderen sechs Ortswehren Nordenhams und die geplante Altersheraufsetzung von derzeit 63 auf 67 Jahre zu berichten. Der Stadtbrandmeister sprach ebenso dem kurz vor der Pensionierung stehenden Rudolf Müller seinen Dank für die langjährige Unterstützung aus und nahm die Beförderungen vor.

Zum Hauptfeuerwehrmann wurde am Sonnabend Christian Tzieply befördert. Tim Kröger wurde zum Oberfeuerwehrmann und Holger Scholz zum ersten Hauptfeuerwehrmann ernannt. Ortsbrandmeister Jürgen Bühring ehrte schließlich Timo Morisse anlässlich seines zehnjährigen Engagements für die Feuerwehr, Christian Tzieply wegen seiner 15-jährigen Tätigkeit im Feuerwehrwesen und Jens Hahnel, der seit nunmehr 35 Jahren bei der Feuerwehr aktiv ist.

Die Zusammenkunft erbrachte auch personelle Veränderungen bei der Ortswehr Abbehausen. Neuer Sicherheitsbeauftragter ist Andreas Schattschneider. Der Festausschuss wird zukünftig von Heinrich von Minden, Holger Scholz, Dennis von Minden, Jens Hahnel, Timo Morisse und Michael Rohde gebildet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.