• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

SICHERHEIT: Auszeichnung für Peter Bleckert

14.02.2006

NORDENHAM NORDENHAM - Zu 100 Einsätzen ist die Freiwillige Feuerwehr Nordenham im vergangenen Jahr gerufen worden. Darunter waren 29 Brandeinsätze und 23 Fehlalarme.

In der Jahreshauptversammlung in der Feuerwache an der Strehlener Straße berichtete Ortsbrandmeister Rainer Görries außerdem von insgesamt 47 Dienstabenden und 14 478 geleisteten Stunden, die sich aus Einsätzen, Sicherheitswachen, Lehrgangsstunden, Kreisbereitschaften, Jugendarbeit und Sonderdiensten zusammensetzen. Jeder der 38 aktiven Kameraden leistete somit einen Durchschnitt von 263,2 Stunden zum Wohle der Bürger und deren Sicherheit.

Als ein Highlight bezeichnete Görries das 100-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr im Januar 2005, bei dem ein großer Festkommers mit vielen Gästen stattgefunden hatte. Auch das dreitägige Sommerfest mit einem Orientierungsmarsch und vielen Attraktionen lockte mehrere 1000 Besucher an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Abschluss des vergangenen Jahres erhielten die Brandretter ein neues Tanklöschfahrzeug, das im Januar 2006 offiziell übergeben wurde. Görries dankte dem Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses, Ulf Riegel, dem Fachdienstleiter für Ordnung, Rudolf Müller, und dem Stadtbrandmeister Ralf Hoyer, die sich für den Kauf das Fahrzeuges eingesetzt hatten.

Eine besondere Ehrung nahm der stellvertretende Kreisbrandmeister Hartmut Schierenstedt vor. Er zeichnete Oberbrandmeister Peter Bleckert mit der Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Wesermarsch für sein langjähriges Engagement um das Feuerwehrwesen aus. Bleckert ist 1975 in die Wehr eingetreten und war unter anderem von 1997 bis 2004 Ortsbrandmeister in Nordenham.

Der Stadtbrandmeister beförderte Mario Timme zum 1. Hauptfeuerwehrmann und Björn von Deetzen sowie Christian Stahl zu Hauptfeuerwehrmännern. Zu Feuerwehrfrau oder -mann wurden Karin Höster, Sascha Qualek und Stefan Strahlmann ernannt. Durch Lehrgänge und Schulungen haben sich Matthias Martin, Hannes Stoldt, Daniel Schneider und Stefan Stahl für den Posten des Oberfeuerwehrmannes qualifiziert.

Stadtbrandmeister Hoyer wies darauf hin, dass die neuen Wärmeschutzhosen erst in den nächsten Jahren angeschafft werden, da die finanziellen Planungen für 2006 bereits abgeschlossen sind. Über die momentan in Bayern herrschende Naturkatastrophe und mögliche Auswirkungen solcher Naturgewalten im norddeutschen Raum berichtete der stellvertretende Kreisbrandmeister Schierenstedt. Er rückte die Deichsicherheit in den Vordergrund und kündigte eine kreisweite Katastrophenschutzübung für 2006 an. Diese Übung sei in Absprache mit dem II. Oldenburgischen Deichband geplant, der seine finanzielle Unterstützung zugesagt habe.

In diesem Jahr

soll eine

kreisweite

Übung

stattfinden

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.