• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Mann überschlägt Sich Mit Auto: Unfall in Berne löst größere Suchaktion aus

30.04.2020

Berne Einen Unfall hat es in der Nacht zu Mittwoch auf der Motzener Straße (L875) in Berne gegeben. Ein 34-jähriger Autofahrer ist gegen 0.30 Uhr mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn abgekommen, teilt die Polizei mit. Er überschlug sich und kam schließlich mit dem Auto auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Zeugen des Unfalls hatten die Polizei alarmiert. Sie berichteten, dass ein stark beschädigtes Auto auf der Straße liege, an dessen ausgelöstem Airbag Blut zu sehen sei. Allerdings hätten sie keine Personen an der Unfallstelle vorgefunden. Die Beamten der Polizei Brake trafen die Zeugen vor Ort an und fanden tatsächlich einen stark beschädigten VW vor.

Aufgrund der Schäden am Auto, des ausgelösten Airbags und den Blutspuren gingen die Polizisten davon aus, dass sich der Fahrer ernsthafte Verletzungen zugezogen haben könnte. Die nähere Umgebung wurde intensiv abgesucht. Dabei kamen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Hekeln, Berne und Bardewisch zum Einsatz, die von der Rettungshundestaffel Lemwerder unterstützt wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Letztendlich trafen Polizeibeamte den leichtverletzten Fahrer in der Nähe seiner Wohnanschrift an. Bei der Klärung des Sachverhaltes stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 34-Jährigen aus dem Landkreis Wesermarsch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,5 Promille.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen werden musste. Die Schäden am Wagen wurden als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft und auf 5.000 Euro beziffert.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Inga Wolter stv. Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2155
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.