• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Unfall In Blexen: Vier Leichtverletzte nach Zusammenstoß

21.09.2020

Blexen Vier Verkehrsteilnehmer, darunter ein Neunjähriger, sind bei einem Unfall auf der Kreuzung Bundesstraße 212/Lange Straße leicht verletzt worden.

Der Zusammenstoß ereignete sich am Freitagabend um 19.03 Uhr, als eine 44-jährige Nordenhamerin mit ihrem Ford Focus aus Richtung Einswarden nach Blexen fahren wollte und den Seat Leon eines 19-jährigen Nordenhamers übersah, der auf der Bundesstraße aus Richtung Fähre unterwegs war. Wie die Polizei mitteilt, stießen die Autos mitten auf der Kreuzung zusammen.

Gegen den Ampelmast

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Ford um die eigene Achse und der Seat prallte gegen einen Ampelmast.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Polizei hält es für möglich, dass die zurückliegende Sperrung der Bundesstraße 212 aus Richtung Fähre dazu geführt hat, dass die 44-Jährige unachtsam war. Die Ampel jedenfalls war zum Zeitpunkt des Unfalls außer Betrieb; es leuchtete lediglich das gelbe Blinklicht an der untergeordneten Langen Straße. Das bedeutet: Die aufgestellten Vorfahrtszeichen galten, und der Seat-Fahrer hatte Vorfahrt.

Ambulant behandelt

Die 44-jährige Fahrerin und ihr neunjähriger Sohn, der ebenfalls im Ford saß, erlitten leichte Verletzungen – genau wie der 19-jährige Seat-Fahrer und sein 16-jähriger Beifahrer. Einige der vier Beteiligten mussten sich in ambulante ärztliche Behandlung begeben.

Die beiden beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbereit; Abschleppunternehmen aus Nordenham mussten sie von der Kreuzung räumen.

Den Gesamtschaden des Unfalls schätzt die Polizei auf rund 11 500 Euro. In dieser Summe ist auch die erforderliche Reparatur der Ampelanlage enthalten, die im Lauf dieser Woche stattfinden soll, wie die Polizei ergänzt.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.