• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

„Das Leben ist ein Lernprozess“

23.01.2020

Brake Alle Polizisten haben eins gemeinsam: Sie müssen schnell zur Stelle sein und auch in schwierigen Situationen Lösungen finden. Vor allem dann, wenn sie im Streifendienst arbeiten. „Es ist ein toller Beruf mit vielfältigen Möglichkeiten“, sagt dazu Frank Jakobi. Der 51-Jährige weiß es ganz genau. Denn seit dem 1. Oktober leitet der Kriminalhauptkommissar den Einsatz- und Streifendienst (ESD) im Polizeikommissariat in Brake.

Frank Jakobi kam 1993 zur Polizei. Nach seinem Wehrdienst, auf dem Weg ins Studium, wie er am Mittwoch erzählte, sei dann aber die Polizei in seinen Fokus gerückt. „Mit 21 Jahren habe ich die Bewerbung geschrieben“, merkt er kann. Nach Hann. Münden und dem Besuch der Fachhochschule für den höheren Dienst in Hildesheim kam er zurück ins Oldenburger Land. Seit 2004 trägt er nun Führungsverantwortung, betont er.

Seine überwiegende Dienstzeit hat Frank Jakobi im Bereich der Kriminalpolizei verbracht. Zuletzt war er zwei Jahre lang in der Polizeidirektion Oldenburg für die Personalplanung zuständig. Dass er jetzt in Brake tätig ist, hatte sich im vergangenen Sommer entwickelt. Im August tat sich für ihn die Möglichkeit auf, nach Brake zu wechseln. „Für mich ist das schon ein extremer Schritt“, sagte Frank Jakobi. Es sei doch schon etwas anderes, sich jetzt mit Trecker- und Schülerdemos oder einer einsturzgefährdeten Kirche auseinandersetzen zu müssen. Er werde sich nun in die Arbeit hineinfuchsen. Das ganze Leben sei ja schließlich ein Lernprozess.

Dem neuen ESD-Leiter sind die Polizeistationen in Lemwerder, Berne, Elsfleth und Ovelgönne zugeordnet. Im Polizeikommissariat Brake unterstehen ihm 30 Kollegen, zusätzlich zwölf sind es auf den Stationen, die in die Arbeit mit einbezogen werden, die Frank Jakobi koordiniert.

Der 51-Jährige stammt aus Großenkneten im Landkreis Oldenburg. Dort wohnt er auch mit seiner Familie. Er hat drei Söhne im Alter von 6, 12 und 14 Jahren. Frank Jakobi pendelt jetzt zwischen seinem Wohnsitz und seinem Arbeitsplatz. Ich fahre gerne hierher, betont er. „Es ist angenehm, hier zu arbeiten“, stellt er fest.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.