• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Mit Verstärkung zur Zertifizierung

21.04.2018

Brake Erfahrung bringt Dr. Thomas Fox jede Menge mit. Und das nicht nur am Operationstisch. 26 Jahre hat der Chirurg in Bremerhaven im Klinikum Am Bürgerpark gearbeitet. Der 52-Jährige hat dort aber auch wesentlich als Koordinator an der Zertifizierung als Darmkrebszentrum mitgewirkt.

Diese Erfahrungen bringt der Facharzt für Chirurgie, für Viszeralchirurgie sowie für spezielle Viszeralchirurgie seit dem 16. April im Braker St. Bernhard-Hospital ein. Und hier steht eine solche Zertifizierung ganz oben auf der Liste von Dr. Jan Henrik Herrfurth. Der Ärztliche Direktor und Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie lobt deshalb neben der „ausgewiesenen operativen Expertise“ auch die administrative seines neuen Team-Mitglieds. „In Brake ist hier schon einiges vorangetrieben worden und etabliert“, gibt Thomas Fox das Lob mit Blick auf die umfangreichen Vorarbeiten gleich zurück, „viel mehr als in Bremerhaven zum selben Zeitpunkt.“

Seine „Freude zum Beruf wieder und weiter entwickeln“ will der Bremerhavener in Brake. Nach 26 Jahren sei es an der Zeit gewesen, etwas zu ändern. Die langjährige Verbundenheit zu seiner bisherigen Klinik will er auch als Versprechen für eine langjährige Tätigkeit in Brake verstanden wissen. Er erhofft sich hier einen engeren Kontakt zu den Menschen: „Patienten- und Angehörigenkontakt sind mir sehr wichtig.“ Die enge Verknüpfung zwischen Chirurgie und Onkologie sowie kurze Wege würden dabei sehr helfen. „Geborgenheit ist für Patienten ein ganz großes Argument“, betont Thomas Fox. Eine „Betreuung von Anfang an“ ist auch für Ingo Penner ein gewichtiges Argument für sein Haus.

Der Krankenhaus-Geschäftsführer sieht in der Verpflichtung von Thomas Fox „eine Riesenchance für Brake. Wir gewinnen jemanden, der uns gerade auch in der Zentrumszertifizierung nach vorne bringt.“ Denn das Krankenhaus habe nur eine Zukunft, wenn es in Qualität investiere. Für die Zertifizierung müssen eine Reihe Vorgaben erfüllt werden. Unter anderem gehört die Mindestanzahl von 50 Darmkrebsoperationen dazu.

Aufgrund des, so Penner, „exzellenten Rufes“ von Thomas Fox hofft man in Brake auch auf zusätzliche Patienten: „Die Weser wird immer durchlässiger“, blickt Ingo Penner auch auf solche zwischen Cuxhaven und Bremen-Nord. Dass das klappen könnte, zeige eine Begebenheit am Rande: „Noch bevor Dr. Fox am Montag hier angefangen hat, haben Patienten angerufen, die von ihm operiert werden wollen.“

Thomas Fox, der in Hamburg studiert hat, entstammt einer Ärztefamilie: Vater und Großvater waren niedergelassene Ärzte. Auch seine Frau ist Medizinerin (Neurologin) und die älteste von zwei Töchtern hat gerade ein Medizinstudium begonnen, die zweite hat es nach dem Abitur vor. Privat liebt er das Radfahren in der Region, vor allem aber steht er gerne am heimischen Herd:; Man sieht’s mir ja auch an: Ich koche gern.“

Markus Minten
Redaktionsleitung Brake
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2301

Weitere Nachrichten:

St. Bernhard-Hospital

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.