• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Feuerwehr Frieschenmoor: Bürgermeister sagt neues Fahrzeug zu

09.02.2015

Frieschenmoor Auf ein ereignisreiches Jahr für die Feuerwehr Frieschenmoor blickte am Freitagabend Ortsbrandmeister Ralf Vollers zurück. Zu vier Hilfeleistungseinsätzen und 18 Brandeinsätzen rückte die Wehr aus. Zusammen mit den Dienst- und Übungsstunden sowie den Arbeitsstunden rund um Feuerwehrhaus und Fahrzeug, Boot und Motorrad kommen die Feuerwehrleute im Jahr 2014 auf 3058 Stunden, die sie für die Allgemeinheit abgeleistet haben. In der Wehr sind zurzeit 30 Feuerwehrmänner und zwei Feuerwehrfrauen aktiv, 13 Kameraden zählt die Altersabteilung.

Die Einsätze der Wehr gestalteten sich sehr unterschiedlich. Die Helfer rückten unter anderem zu einem Schornsteinbrand nach Ovelgönne aus, zu Dachstuhlbränden in Ovelgönne und Colmar und zu einem Wohnwagenbrand, der sich auf ein Wohnhaus auszubreiten drohte.

Zwei Beförderungen

Bei den Hilfeleistungseinsätzen wurde unter anderem der Rettungsdienst beim Patiententransport unterstützt. Besonders verärgert ist der Ortsbrandmeister über die mehrfachen Einbrüche in das Gerätehaus der Wehr, bei denen immer wieder Kraftstoff entwendet wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Jahresbericht des Ortsbrandmeisters wurde Hans-Georg Rohde für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem Ehrenabzeichen des Landesfeuerwehrverbandes geehrt. Wilfried Cordes wurde von Bürgermeister Christoph Hartz für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Claas Vollers, Frank Vollers, Jan-Hendrik Wulff, Marten Wulff sowie Alexandra Ostmann erhielten die Hochwasser-Medaille des Landes Niedersachsen für ihren Einsatz mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft Wesermarsch beim Elbe-Hochwasser 2013.

Auch Beförderungen standen an. Hergen Brandt wurde zum 1. Hauptfeuerwehrmann und Jan-Hendrik Wulff zum Oberfeuerwehrmann ernannt. Für die beste Dienstbeteiligung wurde Marten Wulff geehrt – er nahm an 22 von 24 Dienstabenden teil. Ihm folgen Frank Frerichs mit 21 und Heiko Brandt mit 20 Dienstabenden.

Bürgermeister Christoph Hartz bedankte sich in seinem Grußwort für die geleistete Arbeit der Feuerwehr, mit der er zu seiner aktiven Zeit als Polizist selbst Einsätze gefahren war. Er freute sich außerdem, bekannt geben zu können, dass die hohe Einsatzbereitschaft der Feuerwehrleute mit einem neuen Fahrzeug belohnt werden wird. Das Fahrzeug wird demnächst ausgeschrieben. Hartz sicherte außerdem Nachbesserungen beim Einbruchschutz der Gerätehäuser der Feuerwehren in der Gemeinde zu.

Per Krad im Einsatz

Heinz Bielefeld, Geschäftsführer des Kreisfeuerwehrverbandes, berichtete von den Investitionen in neue Fahrzeuge im Landkreis. Unter anderem wird ein Krad ersetzt, mit dem die Frieschenmoorer als Fernmelder in der Kreisfeuerwehrbereitschaft eingesetzt sind. Das neue Motorrad wird auch bei der Übung mehrerer Kreisfeuerwehrbereitschaften im Bereich Lemwerder, Delmenhorst und Bremen zum Einsatz kommen, die mehrere Tage dauern wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.