• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

FEUERWEHR: Der Ortsbrandmeister geht in seine dritte Amtszeit

31.08.2009

TOSSENS Auch in den kommenden sechs Jahren wird Norbert Nimptsch die Feuerwehr Tossens leiten. Von Bürgermeister Rolf Blumenberg erhielt der Brandmeister während einer Feierstunde am Freitagabend im „Zinzendorf-Cafe“ die offizielle Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten.

Blumenberg zeigte sich in seiner Laudatio sehr erleichtert, dass Nimptsch sich für eine weitere Amtszeit entschieden hat. „Gottseidank hat sich Norbert Nimptsch bereit erklärt, dieses Amt weiter auszuführen“, sagte der Bürgermeister. Nimptsch sei in seiner Wehr mit einem großen Vertrauen ausgestattet und einstimmig wiedergewählt worden. Und so hätte auch der Gemeinderat dem 43-Jährigen einmütig das Vertrauen ausgesprochen.

Dass der Ortsbrandmeister über das notwendige Rüstzeug verfüge, habe er schon lange bewiesen. Immerhin sei Norbert Nimptsch schon seit dem 12. August 1997 der Leiter der Tossenser Feuerwehr und habe sich in dieser Zeit sehr engagiert und diese verantwortungsvolle Position beispielhaft ausgefüllt – auch unter Zurückstellung der Familie und des Berufs, wie Blumenberg betonte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Leider sei es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, eine solche ehrenamtliche Position über so viele Jahre hinweg wahrzunehmen, sagte der Bürgermeister. Früher sei es üblich und selbstverständlich gewesen, dass angesehene Personen aus dem Ort in der Feuerwehr Verantwortung übernahmen. Heute werde dies immer schwieriger.

Neben der Verpflichtung des Ortsbrandmeisters gab es noch einen weiteren Grund zum Feiern: Zwei Mitglieder der Tossenser Feuerwehr sind mittlerweile 25 Jahre im Dienst. Astrid Nimptsch und Claudia Buchholtz sind beide am gleichen Tag in die Jugendfeuerwehr Tossens eingetreten und seitdem der Feuerwehr treu geblieben. Eine 25-jährige Feuerwehrdienstzeit zweier Frauen sei nicht alltäglich, sagte Rolf Blumenberg. Viele würden den Weg zur Feuerwehr zwar finden. Aber dann auch so lange dabei zu bleiben, sei schon alle Anerkennung wert.

Zudem hätten sich die beiden Schwestern als zuverlässige Stützen der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr bewiesen. Und: Sie unterstützen ihre Männer in der Leitung der Feuerwehr nach Kräften, denn Astrid Nimptsch ist die Ehefrau des Ortsbrandmeisters und Claudia Buchholtz ist mit dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Alexander Buchholtz verheiratet. Als Auszeichnung erhielten sie neben Urkunden das Niedersächsische Ehrenzeichen, Blumen und einen Weinkorb.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.