• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Betrug: Falsche Polizisten sind in Elsfleth unterwegs

20.04.2019

Elsfleth Bereits am Dienstag, 16. April, haben zwei falsche Polizeibeamte zwischen 9.30 und 10 Uhr eine 91-jährige Elsfletherin an ihrer Haustür aufgesucht. Sie fragten nach persönlichen Daten und Wohnumständen. Die Frau reagierte geistesgegenwärtig und ließ die Männer nicht in ihr Haus, die daraufhin verschwanden.

Dem Gärtner der Frau fiel vor dem Haus ein blauer Kombi auf, den er den Männern zuordnete. Die Polizei Brake bittet Zeugen, die zwei verdächtige Männer oder einen blauen PKW Kombi im Bereich der Friedrich-August-Straße gesehen haben, sich unter Telefon  04401/9350 zu melden.

Zusätzlich bittet die Polizei darum, niemals Fremde in die Wohnung lassen. Auch sollte man sich niemals an der Haustür unter Druck setzen lassen. Echte Polizeibeamte hätten Verständnis für die Ängste der Bürger, heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter. Polizeibeamte würden an der Haustür auch nicht nach Geld, Kontonummern oder Geheimzahlen fragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Grundsätzlich sollte man sich stets einen Ausweis zeigen lassen und sich den Namen merken. Anschließend könne man bei der zuständigen Dienststelle anrufen oder auch den Notruf wählen und dort abfragen, ob es den oder die vermeintlichen Beamten überhaupt gibt.

Die Telefonnummer der Polizei sollte man sich stets selber suchen und nicht von den Personen sagen lassen. Hilfreich könne auch sein, Nachbarn oder Verwandte zu Rate zu ziehen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Torsten Wewer Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.