• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

„Ein unverzichtbarer Rückhalt“

26.03.2018

Elsfleth Einen stattlichen Jahresbericht legte der Kreisjugendfeuerwehrwart des Landkreises Wesermarsch, Timo Würdemann, am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr in der Elsflether Stadthalle vor. Als Gäste begrüßte Würdemann Vertreter des Feuerwehrwesens und der Jugendfeuerwehren, Elsfleths Bürgermeisterin Brigitte Fuchs, die stellvertretende Landrätin des Landkreises Wesermarsch, Ursula Schinski, sowie den Landtagsabgeordneten Dragos Pancescu (Bündnis 90/Die Grünen).

Mit Elan dabei

Derzeit sind 21 Jugend- und acht Kinderfeuerwehren im Landkreis aktiv. Als ein „unübertroffenes Highlight“ bezeichnete Würdemann das Kreiszeltlager 2017 in Rodenkirchen, an dem auch die Kinderfeuerwehren „mit Elan“ teilgenommen hatten.

Mit 336 Mitgliedern war die Zahl der aktiven Jugendlichen im vergangenen Jahr konstant geblieben. Leichte Mitgliederverluste gab es bei den Kinderfeuerwehren. Für Würdemann kein großes Problem: Da in Eckwarden 2018 die neunte Kinderfeuerwehr gegründet wird, geht man von einer deutlichen Steigerung der jüngsten Mitglieder aus. Ebenfalls erfreulich: 40 Jugendfeuerwehrmitglieder wurden 2017 als Aktive in die Ortswehren übernommen. Der Anteil weiblicher Mitglieder liegt zurzeit mit 105 Mädchen bei knapp 31 Prozent aller Jugendfeuerwehrmitglieder.

Insbesondere ging der Kreisjugendfeuerwehrwart auf die vielschichtige Arbeit der Jugendwarte und Betreuer ein. Dennoch müssten die Feuerwehren sich zukünftig Gedanken machen müssen, wie man die Betreuerteams zeitweilig entlasten und dauerhaft besser unterstützen könne, so Würdemann. „Jugendliche für die Arbeit der Feuerwehren zu begeistern, wird zunehmend immer schwieriger und erfordert ein hohes Maß an eigener Aus – und Fortbildungsbereitschaft, um den heutigen Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden.“

Engagierte Jugend

Allen, die im vergangenen Jahr, in welcher Form auch immer, die Aktivitäten der Jugendfeuerwehren/Kinderfeuerwehren unterstützt hatten, sprach Würdemann seinen Dank aus. Auch die engagierten Jugendlichen und den Nachwuchs in den Kinderfeuerwehren schloss er in seinen Dank mit ein.

Der Meinung der Bürgermeisterin Brigitte Fuchs, die Jugend sei unverzichtbar für die Zukunft der Feuerwehren, schlossen sich alle Redner in ihren Grußworten gerne an. Auch die „logistische Meisterleistung“ des Zeltlagers war den Gästen ein dickes Lob wert. Wo es nötig und machbar ist, werde der Landkreis die Jugendfeuerwehren nach wie vor finanziell unterstützen, versprach Ursula Schinski. Dragos Pancescu lobte den großen Mädchenanteil in den Jugendfeuerwehren, und der stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart Sascha Bädorf ergänzte: „Für die Großen seid ihr das Rückgrat.“

Wahlen und Ehrungen

Weitere Grußworte richteten der Bezirksjugendfeuerwehrwart Werner Mietzen, der Sprecher der Jugendfeuerwehren im Oldenburgischen Feuerwehrverband, Klaus Fischer, der stellvertretende Kreisbrandmeister Ralf Hoyer und Elsfleths Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech an den Nachwuchs.

 Nach einstimmiger Entlastung des Vorstands wählten 48 Wahlberechtigte Jörn Schwarzer und dessen Stellvertreter Matthias Tönjes zu Fachbereichsleitern Wettbewerbe, neuer Kassenprüfer ist Christian Ennen.

 Mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehren wurde Elke Rowehl-Minßen (Feuerwehr Abbehausen) ausgezeichnet. Die Fördermedaille der Niedersächsischen Feuerwehren erhielten Aaron Schippers (Altenesch), Torben Sondag (Lemwerder) und Jörn Schwarzer (Brake).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.