• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Kurioser Einsatz In Der Wesermarsch: Plötzlich fährt der „Brandherd“ davon

18.08.2018

Elsfleth Die Feuerwehren aus der Stadt Elsfleth – bis auf die Feuerwehr Sandfeld – mussten innerhalb einer Woche zu insgesamt neun Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken.

Am Abend des 7. August gab es laut Feuerwehr-Pressesprecher Stefan Wilken einen Flächenbrand an der Nordermoorer Hellmer. Einen Tag später wurde die Feuerwehr um 13.50 Uhr zur Kontrolle eines bereits gelöschten Brandes in einer Scheune in Neuenfelde gerufen. Am Abend des gleichen Tages stellten Bewohner in einer Wohnung in Moordorf Brandgeruch fest; die alarmierten Feuerwehreinsatzkräfte konnten nach längerer Suche tatsächlich als Ursache einen Schwelbrand ausmachen. Sie löschten den Brand und konnten damit Schlimmeres verhindern.

Wohnungsbrand lautete das Stichwort für den nächsten Einsatz wenige Stunden später – in der Nacht zu Donnerstag gab es kurz nach Mitternacht in der Bahnhofstraße in Elsfleth vermutlich eine Verpuffung in einem Heizungsraum. Da es laut Pressesprecher aber zu keinem Brand kam, mussten die Einsatzkräfte nicht tätig werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

24 Stunden später hatte der Sturm einen Baum „gefällt“, der die Bundesstraße 212 blockierte. Die Wehren aus Elsfleth und Bardenfleth machten den Weg wieder frei.

Ebenfalls am Freitag, 10. August, kam es in Eckfleth in der Georgstraße gegen 12.30 Uhr zu einem kleinen Flächenbrand.

An diesem Tag hatten die Feuerwehrleute auch noch den kuriosesten Einsatz innerhalb des Berichtszeitraums. Den Einsatzkräften wurde ein brennender Pkw in Oberhammelwarden gemeldet. Doch beim Eintreffen der Feuerwehr fuhr der „Brandherd“ einfach davon.

„Der unbekannte Geschädigte konnte den Brand scheinbar mit einem Feuerlöscher selbst löschen und flüchtete dann, als die ersten Einsatzkräfte sich dem Einsatzort näherten, mit offener Motorhaube und wurde nicht wieder gesehen“, schreibt dazu Stefan Wilken. Notiert wurde dieser Einsatz bürokratisch korrekt als Fehlalarm.

Am Dienstag, 14. August, löste um 12.17 Uhr die Brandmeldeanlage in einem Indus-triebetrieb in Elsfleth aus; auch dies war ein Fehlalarm. Und am Mittwoch brannte ein großer Grasschnitthaufen in Nordermoor. Die Feuerwehr Neuenbrok wurde um 7.07 Uhr alarmiert. Zwölf Einsatzkräfte löschten den Brand ab. Eingesetzt wurde dabei auch ein Traktor mit einem Industriefrontlader.

Laut Ortsbrandmeister Uwe Menke hatten alle Beteiligten noch Glück: Durch den Regen der vergangenen Tage konnte sich das Feuer nicht auf ein angrenzendes Waldgebiet ausbreiten.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.