• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Unbekannter überfällt Aral-Tankstelle

03.07.2018

Elsfleth Eine 29-jährige Kassiererin der Aral-Tankstelle in Elsfleth ist am Montag überfallen worden. Wie die Polizei mitteilt, betrat der Täter gegen 3.10 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle an der Oberrege und zerrte die Frau, die sich gerade im Bereich der aufgestellten Spielautomaten befand, hinter den Tresen.

Unter Androhung von Gewalt forderte er die Kassiererin zum Öffnen der Kassen auf und entnahm geringe Mengen Bargeld. Sofort danach habe er den Verkaufsraum durch den Eingangsbereich verlassen, heißt es weiter.

Da sich die Tankstelle direkt an der Bundesstraße 212 befindet, sei es möglich, dass vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer den Täter bei der Flucht gesehen haben könnten, merkt die Polizei an.

Der Mann wurde so beschrieben: Der Täter sei 1,80 Meter groß und von stämmiger Figur. Er habe eine schwarze Kapuzenjacke und einen schwarzen Schal getragen, der das Gesicht nahezu komplett verdeckte. Bekleidet war der Mann zudem mit einer dunklen Hose (eventuell Jogginghose) und hellen Turnschuhen. Auffällig gewesen sei sein schleppender Gang mit nach vorne übergebeugtem Oberkörper.

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04401/9350 mit der Polizei in Brake in Verbindung zu setzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.