• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

FEUERWEHR: Freiwillige legen 48 Prozent zu

21.01.2005

STOLLHAMM STOLLHAMM - Mit fünf Brandeinsätzen und einer technischen Hilfeleistung ist das abgelaufene Jahr 2004 für die Ortswehr Stollhamm ruhig verlaufen. Hinzu kamen noch eine Gemeindeübung, eine Ölwehrübung und die Kreisbereitschaftsübung „Moorbrand“. Während der Jahreshauptversammlung im „Huus an‘n Siel“ zog Ortsbrandmeister Gerhard Hennicke diese Bilanz.

Doch Arbeit gab es für die Brandretter mehr als genug, denn die Vorbereitungen auf den Leistungswettbewerb der Wesermarsch-Feuerwehren verlangten viele zusätzliche Dienststunden. Nicht ohne Erfolg, denn die Stollhammer Wehr qualifizierte sich beim Kreisfeuerwehrtag für den Bezirksausscheid in Ohne.

Dort sprang für die Stollhammer Gruppe ein guter 14. Platz heraus. Diese Leistung fand auch in den Grußworten der Gäste Anerkennung. Bürgermeister Rolf Blumenberg und Gemeindebrandmeister Wilfried Welp zeigten sich beeindruckt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Durch die vielen Übungsdienste für den Wettbewerb steigerte die Wehr auch die Gesamtstundenzahl des vergangenen Jahres um immerhin über 48 Prozent auf 4674 Stunden. Und auch die Dienstbeteiligung stieg im Vergleich zum Vorjahr um zweieinhalb Prozent auf 62,3 Prozent.

Neben den reinen Feuerwehraufgaben engagierten sich die Brandretter auch wieder im Dorfleben. So wurde wieder der Maiball organisiert, die Goetzwanderung des Turnvereins und die Tierschau unterstützt. Auch wurden die jungen Stollhammer wieder auf Gefahren des Feuers in Brandschutz-Erziehungsstunden hingewiesen.

Während der Jahreshauptversammlung wurden auch Funktionsträger der Ortswehr Stollhamm gewählt. Alle Posten wurden einstimmig besetzt: 1. Gruppenführer Kai Stührenberg, 2. Gruppenführer Harald Grabhorn, Schriftführer Wolfgang Stolle, Atemschutzgerätewart Lutz Kühl, Gerätewart, 1. Maschinist und Sicherheitsbeauftragter Sascha Becker, 2. MaschinistHartwig Schröder, Funkwart Kai Kiebitz, Zeugwart Peter Borgmann, Pressewart Jens Beeken, stellvertretender Pressewart Markus Felske und die Beauftragten für Brandschutzerziehung sind Jens Hohn und Jürgen Timmermann. Dem Festausschuss gehören Gerhard Hennicke, Ralf Felske, Jens Hohn, Sven von Atens, Werner Böltes und Michael Lindloff an.

Mit der Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Wesermarsch zeichnete Kreisbrandmeister Werner Zirk Jens Beeken aus. Dieser konnte aus den Händen des Kreisbrandmeisters auch gleich die Beförderungsurkunde zum Oberfeuerwehrmann entgegen nehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.