• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Wassersport: Gemeinschaft rettet Steg im Fischerhafen

05.07.2010

FEDDERWARDERSIEL Der Steg in Fedderwardersiel ist gerettet: Der Bremer Fachverband Segeln wollte im vergangenen Jahr den Steg im Fischerhafen aufgeben. Durch die Vermittlung von Gerhard Bruns aus Burhave konnte der Steg durch die Übernahme von Soltwaters aber nun vor dem Aus gerettet werden.

Jetzt war es soweit: Die Vorsitzende des Butjadinger Yachtclubs, Ruth Schulz-Buchholz, und die Vorsitzende der Soltwaters-Wattsegelvereinigung, Iris Bornhold, riefen ihre Mitglieder zu einer gemeinsamen Aktion im Fischerhafen Fedderwardersiel auf. Am Steg wurden die neuen Schilder montiert.

Iris Bornhold sagte: „Jetzt sieht man, dass es ein Steg der Soltwaters-Wattsegelvereinigung ist, der allen Sportbootfahrern für drei Tage zur Verfügung steht.“ Ruth Schulz-Buchholz überreichte der Soltwaters-Vorsitzenden ein selbst gebautes Modellschiff mit dem Namen Soltwaters. Sie hofft auf ein gutes Miteinander und geht von einem Neuanfang für den Steg und die Zusammenarbeit aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir haben uns oft geärgert, wenn Sportbootfahrer kostenlos hier im Fischerhafen festmachen können und dann auf dem Yachtclubgelände herumschleichen und sich nach kostenlosem Service umsehen.“

Nun habe man in einem Gespräch mit Soltwaters eine gute Lösung gefunden: Alle Sportbootfahrer, die am Soltwaters Steg für drei Tage kostenlos festmachen, wird gegen eine Gebühr von zwei Euro Service beim Yachtclub angeboten, zum Beispiel die Nutzung der Sanitäranlagen und der Müllentsorgung. Auch können diese den Grill des Yachtclubs nutzen. Die neu montierten Schilder weisen auch darauf hin.

Gerhard Bruns, sowohl Mitglied bei Soltwaters als auch beim Yachtclub, wie auch andere Yachtclubmitglieder, die die Wattensegelei fördern wollen, spricht von einer für beide Seiten guten Lösung. Zum einen wird der Fischerhafen auch in Zukunft durch Sportboote und Wattenschiffe belebt und zum anderen werden viele Sportbootfahrer angezogen.

Diese wiederum werden auf diese Weise auch den reizvollen Yachthafen in Fedderwardersiel kennenlernen und vielleicht für einen längeren Aufenthalt nutzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.