• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Geselligkeit kommt trotz vieler Einsätze nicht zu kurz

07.02.2013

Neuenbrok „Das Jahr 2012 war für uns ein arbeits-, ereignis- und vor allem einsatzreiches Jahr“, erinnerte sich Ortsbrandmeister Uwe Menke während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligem Feuerwehr Neuenbrok am Dienstag.

Einsatzreich war das vergangene Jahr allemal: Die Feuerwehrleute absolvierten insgesamt 1230 Dienst- und Einsatzstunden und rückten 43 Mal raus. Davon 38 Mal aufgrund von Alarmierungen, viermal für Übungen und einmal für den Tag der Vereine in Elsfleth. Bei den 38 Alarmierungen war vom Fehlalarm und Bereitstellungen bis hin zu Klein- und Großbränden alles vorhanden.

Trotz der vielen Arbeit kamen die geselligen Veranstaltungen bei der Feuerwehr nicht zu kurz. Es wurde eine Kohlfahrt unternommen, Kart gefahren, der Pfingstbaum gesetzt und die Feuerwehrfete (früher Feuerwehrball) veranstaltet. Auch am Stadtfeuerwehrtag in Bardenfleth hat die Wehr teilgenommen. Hinzu kamen das alljährliche Grillen mit der Dorfbevölkerung und der Blutspendetermin.

Während der Versammlung wurde Tom Strauß zum neuen Kassenprüfer gewählt. Zuvor hatte Christoph Spille dieses Amt ausgeübt. Präsente für die beste Dienstbeteiligung erhielten Thomas Siemer sowie Maja und Carsten Warnken. Auch Beförderungen standen auf der Tagesordnung: Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech beförderte Thomas Wittje zum ersten Hauptfeuerwehrmann und Carsten Warnken zum Löschmeister.

Als Gäste der Jahreshauptversammlung begrüßte Ortsbrandmeister Uwe Menke den Kreisbrandmeister Heiko Bashusen, den Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech, den Ehrenortsbrandmeister August Cordes, den Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses Volker Osterloh, Jens Ebberfeld von der öffentlichen Landesbrandkasse sowie Vertreter des Rates und der Verwaltung der Stadt Elsfleth.

In seinem Grußwort betonte Kreisbrandmeister Heiko Bashusen insbesondere die Wichtigkeit der Aus- und Fortbildung der Feuerwehrleute, die sich bei den Einsätzen bewährt habe. Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech lobte die ortsübergreifende Arbeit der Feuerwehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.