• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Umwelt: In Pütten besteht keine Vergiftungsgefahr

13.08.2014

Tossens Das Angelverbot für die Tossenser Gemeindepütten ist aufgehoben. Dies teilte Hans-Helmut Petter, Vorsitzender des Fischereivereins Butjadingen, der die Pütten gepachtet hat, auf Nachfrage der NWZ  mit.

Das Verbot hatte der Verein aufgrund einer verstärkten Blaualgenbildung Mitte Juli ausgesprochen. Der Verzehr von Fischen aus mit Blaualgen belasteten Gewässern kann zu Vergiftungen führen. „Nun ist das Wasser wieder in Ordnung“, sagt der Vorsitzende. Er hoffe, dass es nun kühler bleibe. Die niedrigeren Temperaturen sowie Wind und Regen hätten zum Verschwinden der Algen beigetragen. Außerdem sei das Wasser von der Freiwillige Feuerwehr umgewälzt worden.

Die Mitglieder des Fischereivereins hätten die Algenkonzentration täglich überprüft und den Sauerstoffgehalt gemessen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Fischereiverein habe vor einigen Wochen bereits etliche Teichmuscheln und Bitterlinge für rund 1000 Euro in den Pütten ausgesetzt und die Bäume rund um das Gewässer zurückgeschnitten, um den Blaualgen entgegenzuwirken. Die ideale Lösung sei aber eine Fontäne, die das Wasser sauerstoffreicher macht, erklärt Hans-Helmut Petter. Der Verein führe darüber Gespräche mit der Gemeinde.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.