• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Zwei Verletzte nach Kollision

11.06.2018

Jade /Augusthausen Zwei leichtverletzte Personen und ein erheblicher Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagmittag in Augusthausen in der Gemeinde Jade auf der Bäderstraße in Höhe des Abzweigs auf die Molkereistraße ereignetet.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein 20-Jähriger aus Varel mit einem Fendt-Trecker auf der Bäderstraße von Stollhamm kommend in Richtung Diekmannshausen unterwegs – mit langsamer Geschwindigkeit. Hinter dem Trecker fuhr ein 68 Jahre alter Mann aus Bad Zwischenahn mit seinem Mulitvan und einem angehängten Wohnwagen.

Zur Kollision beider Fahrzeuge kam es, als der Treckerfahrer nach links in die Molkereistraße abbiegen wollte und der Fahrer des Vans gleichzeitig bereits zum Überholen ausgeschert war.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes kippte der Trecker auf die Seite, der Van landete auf dem Grünstreifen. Der 20-jährige Treckerfahrer und die Beifahrerin des Vans, eine 62 Jahre alte Frau aus Rheine, wurden mit leichten Verletzungen von zwei Rettungswagen ins Vareler Krankenhaus gebracht.

Die Polizei war schnell vor Ort und kümmerte sich dort um die Unfallaufnahme und die Regelung des Verkehrs. Die zu diesem Zeitpunkt stark befahrene Bäderstraße musste zum Glück nicht gesperrt werden.

Ein ADAC-Bergungsdienst aus Varel sorgte für den Abtransport der verunglückten Fahrzeuge und das Aufräumen der Unfallstelle.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden an Trecker, Van und Wohnanhänger vorsichtig auf mindestens 30 000 Euro.

Anja Biewald
Berne/Lemwerder
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2321

Weitere Nachrichten:

Vareler Krankenhaus | Polizei | ADAC

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.