• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Sechsköpfige Familie nach Brand obdachlos

14.09.2018

Jaderberg Wohnungsbrand an der Bergstraße in Jaderberg: In Abwesenheit einer sechsköpfigen Familie ist aus bisher noch ungeklärten Gründen am Donnerstagmorgen um kurz vor 11 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Ein Nachbarskind bemerkte das Piepen des Brandmelders und die Rauchentwicklung aus dem Gebäude und informierte seine Eltern, die dann sofort über 112 den Notruf absetzten.

Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte um 10.54 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Jaderberg mit den First Respondern, Jade, Hahn und Brake-Hafenstraße mit der Drehleiter. Die Einsatzkräfte waren auch schnell am Einsatzort, wo bei Ankunft dicker Rauch aus dem Fensterbereich aufstieg.

Atemschutzgerätträger drangen sofort in das Gebäude ein, erkundeten die Lage und ob sich noch Personen in dem Gebäude befinden. Im Schlafzimmerbereich brannte es. Weitere Atemschutzgerätträger aller beteiligten Feuerwehren standen vor dem Gebäude in Reserve einsatzbereit. Zum Glück wurden in dem stark verräucherten Gebäude keine Personen vorgefunden.

Sofort erfolgten im Schlafzimmerbereich die Löscharbeiten, zugleich wurde die Löschwasserversorgung von den umliegenden Unterflurhydranten von weiteren Einsatzkräften aufgebaut.

Mit dem Hochdrucklüfter wurden die ziemlich stark verräucherten Räume rauchfrei geblasen und frisch belüftet. Brennendes Inventar wurde durch das Fenster aus der Wohnung entfernt und draußen abgelöscht.

Mit der Wärmebildkamera wurde das Gebäude nach weiteren Brandnestern durchsucht. Auch der Dachbereich wurde mit Hilfe der Drehleiter aus Brake gründlich nach weiteren Brandnestern überprüft.

Bild: Hans Wilkens

Die Polizei nahm sofort die Brandermittlung auf und auch die EWE war vor Ort und kümmerte sich um die Anlagen der Hausversorgung.

In den Räumen entstanden erhebliche Rauch- und Brandschäden, so dass die Räume zurzeit nicht bewohnbar sind und die Familie vorübergehend anderweitig untergebracht werden muss.

Die Familie braucht Soforthilfe. Nähere Informationen erteilt der Verein für Integrationshilfe Jade unter Tel. 04454/1260 oder unter Tel. 0174/9733951.

Hans-Carl Bokelmann
Jade/Ovelgönne
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2304

Weitere Nachrichten:

Polizei | EWE

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.