• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Feuerwehr: 149 Schüler und Lehrer gerettet

30.09.2017

Jaderberg Große Aufregung in der Grundschule Am Hesterbusch in Jaderberg. Kurz nach 9 Uhr gibt es plötzlich Feueralarm. Hausmeister Christian Röben bemerkt im Obergeschoss über der Aula starke Rauchentwicklung. Schulleiterin Susanne Winter-Behrens setzt sofort den Notruf 112 an die Großleitstelle Oldenburg ab und schon wenig später läuft der Alarm bei den hier zuständigen Feuerwehren auf.

Dicke Rauchschwaden (durch Nebelgerät erzeugt) dringen bei Ankunft der Feuerwehr Jaderberg aus den Dachfenstern und um Hilfe rufende Kinder, die gerettet werden müssen, machen an den Fenstern im Erd- und Obergeschoss auf sich aufmerksam. Sofort fordert Einsatzleiter Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch von der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg die Feuerwehren Jade, Südbollenhagen und die Drehleiter aus Varel zur Verstärkung an.

Zum Glück handelte es sich bei diesem Szenario nicht um einen Ernstfall, sondern um eine große Einsatzübung, an der die Feuerwehren Jaderberg und ihre First Responder, Jade und Südbollenhagen sowie Varel mit der Drehleiter mit mehr als 30 Einsatzkräften, beteiligt waren. Hülsebusch schickte sofort mehrere Atemschutzgeräteträger in das stark mit Nebelgerät verqualmte Schulgebäude, um die Lage zu erkunden und mit der Evakuierung zu beginnen. Klassenweise wurden die Kinder und Lehrkräfte auf den Schulhof gebracht. Gute Dienste leistete die Drehleiter der Feuerwehr Varel, die mit dem Rettungskorb eine große Anzahl Kinder die Lehrkräfte aus dem Obergeschoss in Sicherheit brachte. Mit der erfolgreichen Menschenrettung begann gleichzeitig auch die Brandbekämpfung aus mehreren Rohren und der Aufbau der Löschwasserversorgung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Übung versammelten sich die Einsatzkräfte im Musikraum, wo dHülsebusch seine Manöverkritik hielt und allen Einsatzkräften und auch der Schulleitung für die hervorragende Zusammenarbeit bei dieser Übung seinen Dank aussprach.

Schulleiterin Susanne Winter-Behrens bedankte sich schließlich persönlich bei den Feuerwehrleuten für ihre Einsatzbereitschaft und gute Zusammenarbeit mit der Schule und den Kindern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.