• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Förderverein hilft vielfältig 

25.05.2019

Jaderberg Der Förderverein Feuerwehr Jaderberg war auch im Jahr 2018 erfolgreich, teilte der Vorsitzende, Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch, auf der Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus mit.

Hülsebusch bedankte sich beim Schriftwart Mirko Frühling für die Erstellung und bei Uwe Mohrhusen für den Druck des Jahresberichtes. Am Jahresende zählte der Förderverein 297 Mitglieder, inzwischen sei die Mitgliederzahl auf 317 angestiegen.

Für das neue Tanklöschfahrzeug, das am 11. Mai offiziell übergeben wurde, seien auch Mittel des Fördervereins verwendet worden. Inzwischen habe sich das Fahrzeug bereits bei mehreren Einsätzen bewährt. Spezielle Einbauten für dieses Fahrzeug sowie weitere Anschaffungen, darunter ein neues Handy und eine Rückfahrkamera für das First-Responder-Fahrzeug, ein neuer Co-Warner, eine Nebelmaschine und eine aufblasbare Rolle für das Training der Cheerleader, konnten mit Hilfe des Fördervereins getätigt werden.

Ein großer Posten bei den Ausgaben sei das First-Responder-Fahrzeug, da die Kosten wie Reparaturen, Kraftstoff oder Sanitätsbedarf komplett vom Förderverein getragen werden.

Die Cheerleader und die Jugendfeuerwehr wurden ebenfalls unterstützt, führte der Vorsitzende weiter aus. In seinem Jahresbericht vergaß er nicht, an die Veranstaltungen 2018 zu erinnern, insbesondere an den Tag der offenen Tür im September aus Anlass des 85-jährigen Bestehens der Stützpunktfeuerwehr.

Weiter freute sich Hülsebusch über Spenden, unter anderen von der Papier- und Kartonfabrik Varel und der Sparda Bank sowie viele kleine und private Spenden. Ein besonderer Dank ging an das Team der Stern-Apotheke, die mit Material und anderen Dingen die First Responder unterstützt.

Wer Mitglied im Förderverein werden möchte, kann sich unter Telefon   04454/978629 beim Vorsitzenden melden.

Da der Leiter der First Responder, Helmut Munderloh, nicht teilnehmen konnte, trug der stellvertretende Ortsbrandmeister Tino Öltjen den Jahresbericht vor. Die Gruppe wurde 2018 zu 87 Einsätzen gerufen. Über die Cheerleader „Blue Lights“, die sich an vielen Veranstaltungen beteiligt haben, berichtete ihr Sprecher im Förderverein, Torsten Tönjes.

Kassenwart Uwe Nethke legte der Versammlung einen gesunden und übersichtlichen Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Nico und Sven von Thülen bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung, so dass die Versammlung dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung erteilte. Für Sven von Thülen wurde Torsten Seemann als Nachfolger einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Bürgermeister Henning Kaars dankte in seinem Grußwort den Fördervereinen der Feuerwehren und lobte die gute Zusammenarbeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.