• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Rettung unter Atemschutz

22.01.2019

Jaderberg Eine schwierige und überaus lehrreiche Einsatzübung mit Brandbekämpfung und Menschenrettung auch aus den oberen Stockwerken im Mehrfamilienhaus des fast fertiggestellten Neubaus der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham an der Tiergartenstraße in Jaderberg fand jetzt im Rahmen des regulären Dienstabends der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Südbollenhagen statt.

Nach Ankunft der Feuerwehrfahrzeuge begann unter der Leitung von Einsatzleiter Torsten Tönjes, Zugführer der Feuerwehr Jaderberg, der realistische Ablauf des Einsatzes. Sofort gingen Atemschutzgerätträger in das stark durch Nebelgerät verräucherte Gebäude und erkundeten die Lage. Im Fahrzeug wurde die Einsatzleitung eingerichtet.

Gleichzeitig wurde vom Tanklöschfahrzeug aus mit der Brandbekämpfung begonnen und die Löschwasserversorgung vom Hydranten aus aufgebaut. Weitere Atemschutzgerätträger bereiteten sich auf ihren Einsatz vor.

Bei dieser Übung wurde angenommen, dass im 1. Obergeschoss des mehrstöckigen Mehrfamilienhauses bei einem Brand mit starker Rauchentwicklung (Nebelgerät) drei Personen vermisst werden.

Die Menschenrettung und Brandbekämpfung sowie Herrichtung der Einsatzleitung und die Zusammenarbeit der Feuerwehren waren hier die Hauptaufgaben dieser Einsatzübung, die vom Gruppenführer Sven von Thülen (Jaderberg) ausgearbeitet worden war.

Drei Trupps mit Atemschutzgeräten ausgerüstet gingen zuerst in das verräucherte Gebäude vor und erkundeten die Lage, weitere Atemschutzgerätträger begannen mit den Löscharbeiten. Nach kurzer Zeit hatten die Trupps die drei vermissten Personen (Übungspuppen) gefunden und ins Freie gebracht, wo sie dann sofort von der First Respondergruppe medizinisch versorgt wurden.

Im Außenbereich wurden inzwischen die Löschwasserversorgung und die Beleuchtungsanlagen für die Ausleuchtung der gesamten Einsatzstelle aufgebaut.

Alle Übungsphasen wurden hier von den Einsatzkräften gut abgearbeitet und die Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch und Jan Hauerken, er ist zugleich stellvertretender Gemeindebrandmeister, zeigten sich während der abschließenden Besprechung mit dem Übungsverlauf recht zufrieden und dankten allen Einsatzkräften für die gute Abarbeitung der einzelnen Übungsaufgaben

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.