• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Investitionen in die Wasserwand

10.04.2018

Jaderberg Zur Jahreshauptversammlung haben sich jetzt die Mitglieder und Gäste des Fördervereins Orts- und Jugendfeuerwehr Jade im Feuerwehrhaus getroffen. Der 1. Vorsitzende Jens Hanke erläuterte nach der Begrüßung noch einmal den Grund zur Gründung des Fördervereins und berichtete auch über die bisherige Arbeit des neuen Vereins.

Neben kleineren Anschaffungen konnten für die Feuerwehr Jade ein PC und zwei Aluminium-Traversen zur Überquerung von Wassergräben beschafft werden. Für das Jahr 2018 seien größere Anschaffungen geplant, unter anderem auch der Kauf von Containern für die Unterbringung der Übungsgeräte, da die Garage der Gemeinde Jade für die Unterbringung nicht mehr zur Verfügung steht. Außerdem benötigt die Veranstaltung „rund um die Wasserwand“ in diesem Jahr ein neues Equipment.

Jugendfeuerwehrwart Ralf Lübben trug den Jahresbericht der erfolgreichen Jugendfeuerwehr Jade vor. Er berichtete eingehend über verschiedene Veranstaltungen, die im Jahr 2017 durch den Förderverein möglich gemacht worden sind. Und durch die jährliche Weihnachtsbaumaktion wurde, zusätzlich zu den Spenden und Mitgliederbeiträgen, die Kasse für die Jugendfeuerwehr aufgewertet. So wurden im vergangenen Jahr unter anderem die Tagesausflüge, Eintrittsgelder, Ausbildungsausrüstung sowie das jährliche Zeltlager als Hauptkostenstelle gefördert, um dadurch den Jugendlichen die hohen Kosten zu verringern.

Kassenwart Hartwig Quathamer legte den Kassenbericht vor und erläuterte auch das Lastschriftverfahren, welches im vergangenen Jahr umgestellt worden war. Kassenprüfer Fredo Müller bescheinigte dem Kassenwart Hartwig Quathamer eine einwandfreie Kassenführung, so dass die Entlastung des Vorstandes erfolgen konnte.

Werner Idema wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt. Ortsbrandmeister Peter Scholz berichtete über aktuelle Termine für die Feuerwehr Jade. An jedem 4. Montag im Monat soll in Zukunft ein Wasserwanddienst eingeführt werden, wo dann die Vorbereitungen für die diesjährige Wasserwandveranstaltung getroffen werden sollen.

Weiter berichtete Peter Scholz, dass Uwe Mohrhusen vom Ordnungsamt Jade, auch Mitglied der Feuerwehr Jade, während der Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in Elsfleth mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet worden ist.

Dort sei auch bekannt gegeben worden, dass die Altersgrenze für Feuerwehrangehörige auf 67 Jahre angehoben wurde.

Grußworte richtete Bürgermeister Henning Kaars an den Förderverein und an alle Mitglieder. „Die Feuerwehr kann sich durch einen Förderverein Geräte anschaffen, die sonst nicht zur Grundausstattung zählen und von der Gemeinde nicht getragen werden“, sagte der Bürgermeister, der dann an den Förderverein der Feuerwehr Jaderberg erinnerte, der sich an der Neubeschaffung eines Fahrzeugs beteiligt und somit einen wichtigen Beitrag dazu geleistet habe.

Auch erwähnte Bürgermeister Henning Kaars die Begutachtung der Feuerwehrhäuser durch die Feuerwehrunfallkasse (FUK), die dabei erhebliche Mängel festgestellt hat. „In einer Flächengemeinde müssen jedoch alle Feuerwehren bestehen bleiben“, wie Henning Kaars betonte. Ob ein Neubau oder nur ein Umbau der Feuerwehrhäuser sowie die Reihenfolge, darüber müsse in naher Zukunft entschieden werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.