• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Jetzt beginnt der Innenausbau

24.02.2015

Berne Für besondere Verdienste wurden Heike Gloystein, Alexandra Vogt und Sven Meyer jetzt das Verdienstabzeichen in Silber der DLRG verliehen. Das Verdienstabzeichen in Bronze bekam Claudia Lukas. Die Auszeichnungen wurden bei der Jahreshauptversammlung der DLRG Stedinger Land vorgenommen. Der Vorsitzende Rainer Weegen gehörte zu den ersten Gratulanten.

Rainer Weegen ehrte bei der Versammlung auch langjährige Mitglieder: Seit 40 Jahren gehören Thomas Kroog, Olaf Hagemann, Heike Gloystein, Thorsten Müller und Elke Franz der DLRG an. Ihr silbernes Jubiläum für 25-jährige Mitgliedschaft konnte Anette Buechner feiern. Seit zehn Jahren gehören Arne Eissen, Angela Famulla, Bastian Famulla, Mirko Famulla, Yves Famulla, Mathis Lienhop, Jann-Lennart Markmann, Mandy Mischke und Sarah Schweitzer dem Verein an.

Eine menge Arbeit

3350 Stunden ehrenamtliche Arbeit leisteten die Mitglieder der DLRG Stedinger Land im vergangenen Jahr. Am Strand wurden beispielsweise mit 45 Mitgliedern des Wasserrettungsdienstes 224 Stunden Wachdienst absolviert. 1000 Stunden leisteten 25 Helfer im Bereich Neubau des AFZ sowie bei der Instandhaltung bestehender Anlagen. 780 Stunden wurden in der Vorstandsarbeit erbracht. Im Hallenbad in Elsfleth wurden laut Statistik insgesamt 667 Wachstunden absolviert.

Rainer Weegen nutzte die Versammlung im Vereinsheim, um einen Blick zurück auf 2014 zu werfen: Ein bestimmendes Thema war der Bau des Aus- und Fortbildungszentrums Rettungsschwimmen (AFZ) an der Juliusplate. Von der Elsflether Werft wurde das Haus auf dem Wasserweg zur Juliusplate transportiert und dort auf den Strand gestellt. Nun könne mit dem Innenausbau weitergemacht werden.

Rainer Weegen berichtete weiter von der „relativ guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde Berne“, Gesprächsbedarf sieht er aber beim Thema Müllentsorgung am Strand. Mit der Gemeinde Lemwerder und der Stadt Elsfleth gebe es eine gute Zusammenarbeit.

Die Technik der DLRG sei auf gutem Niveau, führte der Vorsitzende aus. Allerdings müsse das Rettungsboot „Stedinger“ in die Werft. Auch der Geländewagen komme in die Jahre und müsse bald ersetzt werden. Hierfür bittet die DLRG um Spenden.

Nicht stattfinden wird in diesem Jahr das Strandfest der DLRG in der Reithalle in Berne. Rainer Weegen erklärte, dass der Aufwand im Vergleich zum Ertrag nicht mehr gerechtfertigt sei: „In 2014 blieben nach Abzug aller Kosten zwar knapp 2000 Euro übrig. Leider ist das aber auch die Ausnahme.“

Weiter stehe für 2015 die Fertigstellung des AFZ Juliusplate auf der Agenda. 2016 müsse die Verrohrung des Grabens hinter dem Vereinsheim in Angriff genommen werden, und 2018 werde dann schließlich das Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen der DLRG Stedinger Land gefeiert.

Auch Vorstandswahlen standen an: Lucas Voigt übernimmt das Amt des Technischen Leiters Ausbildung, Alexandra Bruns und Kevin Gröger haben die Aufgaben der Beisitzer übernommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.