• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Ehrenamt: Kameradschaft und Hilfe zählen

08.09.2011

NORDENHAM Früher hat er auch geangelt und Fußball gespielt. Seit Christian Stahl im aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr ist, bleibt dafür keine Zeit. Seinen persönlichen Höchststand an geleisteten Diensten hat er 2009 mit 1000 Stunden erreicht. An diesen Rekord wird der 27-Jährige wieder herankommen. Seit 16. Juli hat der ehemalige langjährige Jugendwart der Nordenhamer Ortswehr noch mehr Verantwortung übernommen: Er hat die Nachfolge von Uwe Qualek als stellvertretender Ortsbrandmeister angetreten.

„Zu dir gehört einfach die Feuerwehr“, sagt seine Freundin und findet das auch gut. „Ich bin da reingewachsen“, erklärt Christian Stahl. Gleiches gelte für seinen zwei Jahre jüngeren Bruder Stefan, der neuer Jugendwart geworden ist. Vater Alexander Stahl ist seit 40 Jahren aktiv, seit 25 Jahren Kreisjugendfeuerwehrwart und hat bei seinen Söhnen schon in jungen Jahren das Interesse für die Feuerwehr geweckt.

Christian Stahl ist so früh wie möglich – am Tag seines zehnten Geburtstages – in die Jugendfeuerwehr eingetreten. „Ich wollte keinen Tag später dabei sein.“ Von Anfang an hat ihm die Kameradschaft gefallen. Er hat einen großen Freundeskreis in der Jugendwehr gefunden. Besonders viel Spaß gemacht haben ihm Wettbewerbe und Zeltlager.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ab 2005 Jugendwart

Gleich nach seinem Übertritt in die aktive Wehr mit 16 Jahren ist er Schiedsrichter für Wettbewerbe auf Kreisebene geworden. Von 2002 bis 2008 war er Schrift- und Pressewart der Ortswehr, von 2002 bis 2006 Schriftwart der Kreisjugendfeuerwehr. Seit 2005 und bis zur Wahl zum Vize-Ortsbrandmeister im März dieses Jahres war er Jugendwart, seit 2006 auch Ausbilder für die Aktivenwehr und Gruppenführer. Christian Stahl hat zudem die Gefahrgutgruppe reaktiviert und ist ihr stellvertretender Leiter geworden.

Seit 2009 ist er als Schrift- und Pressewart der Stadtfeuerwehr tätig und erfüllt diese Aufgaben auch als neuer stellvertretender Ortsbrandmeister weiterhin.

Der Nordenhamer Feuerwehr-Nachwuchs hat es in der Zeit, in der er Jugendwart war, geschafft, sich bei Wettkämpfen enorm zu steigern. In der Jahresgesamtwertung aller 21 Jugendwehren im Landkreis stiegen die Nordenhamer von Platz 17 im Jahre 2005 auf die Plätze zwei 2008 und 2009 sowie Rang drei 2010 auf.

Christian Stahl hat nach Abschluss der Realschule am Luisenhof eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum Industriemechaniker der Fachrichtung Betriebstechnik absolviert und ist seither im Einswarder Werk von Premium Aerotec in der Werkserhaltung tätig. Nebenberuflich gehört er der Werkfeuerwehr an.

Der neue Vize-Ortsbrandmeister kommt pro Woche auf etwa 20 Stunden ehrenamtlichen Einsatz – im Übungs- und Ausbildungsdienst einschließlich Vorbereitung darauf, in der Gefahrgutgruppe, in der Fahrzeug- und Gerätepflege, bei Verwaltungsarbeiten sowie Veranstaltungen am Wochenende.

„Das muss Spaß machen und man muss zu der Sache stehen“, sagt der Oberlöschmeister. „Der Spaß liegt für mich vor allem darin, mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten und dann zu sehen, dass man vernünftig Hilfe leisten kann.“

Arbeit verdient Respekt

Wichtig für den neuen Vizechef der Nordenhamer Ortswehr ist, dass die Arbeit der Freiwilligen in der Öffentlichkeit respektiert wird.

Bundesweit sinken die Mitgliederzahlen. „Ich hoffe, dass es uns nicht so hart treffen wird“, sagt Christian Stahl. Viele Menschen seien heute stark im Beruf eingebunden, viele nutzten in ihrer Freizeit aber auch sehr zeitintensiv das Internet. „Viele verpassen eine tolle Kameradschaft, interessante technische Ausbildung und das gute Gefühl, anderen helfen zu können.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.