• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Kein selbstverständlicher Einsatz

21.11.2016

Berne 50 und 40 Jahre Einsatz für den Bürger – das ist aller Ehren wert. Deshalb wurden am Freitagabend Peter Harms, Thomas Bielefeld und Hartmut Schierenstedt von der Freiwilligen Feuerwehr Berne mit dem Ehrenzeichen des niedersächsischen Feuerwehrverbandes sowie dem Ehrenteller der Gemeinde ausgezeichnet.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Kameraden über einen so langen Zeitraum in der Feuerwehr engagieren“, machte Kreisbrandmeister Heiko Basshusen in seinem Grußwort deutlich. Dieses Engagement für die Bürger ginge oft zu Lasten der eigenen Familie oder der beruflichen Karriere. Deshalb dankte er den drei Geehrten für ihren jahrelangen Einsatz: „Solche Kameraden brauchen wir!“ Die jüngeren Feuerwehrleute würden sich diese drei Kameraden zum Vorbild nehmen.

Peter Harms, der seit einem halben Jahrhundert in der Feuerwehr ist, bezeichnete der Berner Ortsbrandmeister Stefan Krings als „Urgestein“. Harms, der 1966 in die Ortswehr Weserdeich eintrat, hat sich über seine aktive Einsatzzeit hinaus als Ausbilder auf Gemeinde- und Kreisebene verdient gemacht, lobte Krings. Er habe zwar stets eine „klare und laute Ansage“ gehabt, sein großes Plus aber sei seine Geduld gewesen. „Du hast auch hoffnungslose Fälle auf den Weg gebracht“, sagte Krings. Harms wurde bereits 2006 mit der Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet, 2010 wechselte der Brandmeister in die Altersabteilung.

Hartmut Schierenstedt wiederum ist seit 20 Jahren in der Ortswehr aktiv und ist seit 2003 auch stellvertretender Kreisbrandmeister. Der Abschnitts-Brandmeister erinnerte in seiner Ansprache an den Wandel innerhalb der Feuerwehr und die sich verändernden Anforderungen. Er kündigte an, nach drei Amtsperioden nicht mehr für den Posten des stellvertretenden Kreisbrandmeisters kandidieren zu wollen.

Besonders hervorgehoben wurde Schierenstedts Einsatz beim Neubau des damaligen Feuerwehrhauses 1977.

Diesen Einsatz zeigt zurzeit Thomas Bielefeld beim Umbau des Feuerwehrhauses an der Ladestraße. Der 1. Hauptfeuerwehrmann, ebenfalls seit 40 Jahren aktiv, ist fast täglich vor Ort. Bielefeld ist neben seinem Einsatz in der Ortswehr ebenfalls in der Kreisbereitschaft aktiv.

Lob und Dank sprachen den Geehrten auch Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp, Bürgermeister Franz Bittner sowie der Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses, Ulrich Lehmkuhl, aus.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.