• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Vor Blitzer gebremst: Zwei Leichtverletzte

18.06.2018

Kleinensiel Auf der Bundesstraße 437, Trasse vom Wesertunnel zur B 212 in Höhe des Blitzgerätes, ist es am Samstag um 15.37 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei sind zwei Person leicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Ford Mondeo die B 437 aus Stotel kommend in Richtung Nordenham. Kurz vor dem fest installierten Blitzer bremste er ab. Hierbei geriet er ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto schleuderte über die Berme und kam im Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrzeugführer und seine 29-järige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Ein drei Jahre altes Kind, welches mit im Fahrzeug war, blieb unverletzt. Die genaue Unfallursache ist nicht bekannt. Ermittlungen dauern an. Die Großleitstelle der Feuerwehr Oldenburg hatte kurzfristig die Sperrung der Nordröhre des Wesertunnels veranlasst. Es wurde ein Schaden von etwa 5300 Euro verursacht. Das Unfallauto musste mit Einsatz eines Abschleppkrans geborgen werden.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.