• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Feuerwehr: In Köterende stimmt der Zusammenhalt noch

15.01.2018

Köterende Für jeden kleinen Ast, der auf die Fahrbahn geweht ist, die Großleitstelle alarmieren? In Köterende ist dieses Verhalten zum Glück noch nicht sehr ausgeprägt. Auf die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Bevölkerung kann man sich in dem ländlich geprägten Ortsteil auch in sehr stürmischen Zeiten verlassen, wurde auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Köterende deutlich.

Mehr als ein Dutzend umgestürzte Bäume wurden beispielsweise mit der Unterstützung von hilfsbereiten Landwirten nach dem Sturm am 5. Oktober innerhalb kürzester Zeit von den örtlichen Straßen geräumt. Schlepper beziehungsweise Teleskoplader schoben die Hindernisse von der Neuenkooper und Köterender Straße. Allein mit der Kettensäge hätte es deutlich länger gedauert bis die Wege wieder passierbar gewesen wären. Durch die in Berne aufgebaute Einsatzleitung kamen an diesem Tag noch vier weitere Einsätze hinzu, hieß es im Bericht von Mathias Arning.

Sorgen bereitete dem Ortsbrandmeister jedoch, dass die Großleitstelle in Oldenburg aufgrund von Überlastung an diesem Sturmtag nicht zu erreichen war. Zum Glück handelte es sich bei den Schadenslagen nur um Bäume und nicht um Menschenleben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über eine Whatsapp- Gruppe mussten die Kameraden – nicht zum ersten Mal – alarmiert werden, hieß es in seiner Kritik.

Zu insgesamt sieben Einsätzen rückte die Feuerwehr Köterende, zu der 25 männliche und drei weibliche Einsatzkräfte gehören, 2017 aus. Neben zahlreichen Arbeitsdiensten, Lehrgängen, Übungen oder Veranstaltungen, mit denen Traditionen und Zusammenhalt gepflegt wurden, hat sich eine Kommission für die Beschaffung des neuen LF10 gebildet, die im letzten Jahr zahlreiche Fahrzeuge begutachtete. Ohne viel Schnickschnack, nur mit dem, was man wirklich brauche, solle das LF10 ausgestattet sein. Dazu gehöre in diesem Wehrbereich die Geländetauglichkeit, so Arning weiter.

Fachbereichsleiter Michael Heibült von der Gemeinde Berne lobte, auf das doppelseitige NWZ-Foto von 2013 eingehend, den Zusammenhalt von Feuerwehr und Bevölkerung. Das sei angesichts zunehmender Respektlosigkeiten oder Übergriffen auf Einsatzkräfte nicht überall so. Zwar sei man bisher von Gewalt verschont geblieben, aber nicht von Unverständnis, berichtete Arning von seinen Erfahrungen.

Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp, der wie sein Stellvertreter Herbert Meyer, der stellvertretende Kreisbrandmeister Ralf Hoyer und einige Ratsvertreter zu den Gästen gehörte, freute sich, Jugendfeuerwehrwart Tore Pape zum Hauptfeuerwehrmann befördern zu können. Lars Pape wurde nicht nur als diensteifrigstes Mitglied geehrt, sondern auch vom Löschmeister zum Oberlöschmeister befördert. Mathias Arning, der sich in seiner dritten Amtszeit als Ortsbrandmeister engagiert, darf sich nun Oberbrandmeister nennen.

Die Kohlfahrt am 20. Januar wird der nächste der Termin der Ortswehr Köterende sein. Zwei Tage später trifft sich der Förderverein zur Jahreshauptversammlung im Gerätehaus. Im September wird die Ortswehr ihr 85-jähriges Bestehen feiern.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.