• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Brand In Elsflether Industriebetrieb: Riesige Papierballen schwer zu löschen

15.04.2020

Moorhausen /Bardenfleth „Verdächtiger Rauch Am Tidehafen“: Das war die Meldung, die am Dienstagnachmittag die Feuerwehren der Stadt Elsfleth auf den Plan rief. In einem dort ansässigen Industriebetrieb hatte um 14.24 Uhr die Brandmeldeanlage ausgelöst. Und es sollte kein Fehlalarm sein: Schnell bestätigte es sich, dass in der Halle eine Maschine brannte. Funkenflug aus den Lüftern im Dach hatte zudem einen weiteren Brand im Außenlager des Unternehmens ausgelöst. Und dort lagerten große Papierballen.

Angesichts dieser zugespitzten Lage wurden umgehend die Feuerwehren Neuenfelde und Sandfeld sowie im Einsatzverlauf auch die Feuerwehr Bardenfleth nachalarmiert. Unter der Einsatzleitung von Elsfleths Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet. Im ersten Abschnitt wurde der Brand der Maschine unter schwerem Atemschutz gelöscht. Dabei wurden sechs Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr und zwei der Firma eingesetzt. Weitere standen zur Verstärkung bereit. Der Brand konnte durch den Einsatz schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Im zweiten Abschnitt, beim Brand der Papierballen im Außenlager, wurde sofort ein massiver Löschangriff mit dem Wasserwerfer vorgenommen. Dennoch musste ein großer Teil des Lagergutes mit Gabelstaplern auseinander gefahren und bewässert werden, um alle Glutnester löschen zu können.

Insgesamt waren 51 Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz endete um 17.50 Uhr. Zur Brandursache und Schadenhöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Mit dem Einsatz am Dienstag ist die Elsflether Feuerwehr nach arbeitsreichen Ostertagen ebenso arbeitsreich in die neue Woche gestartet. Am Ostermontag waren die Kameraden der Feuerwehr Sandfeld zur Unterstützung bei einem Großbrand in der Gemeinde Ovelgönne ausgerückt.

Auch am Ostermontag gab es zwei Feuerwehreinsätze im Bereich Moorriem: Zuerst wurde um 10.28 Uhr die Feuerwehr Altenhuntorf zu einem Flächenbrand in Moorhausen alarmiert. Hinter dem Polderdeich in der Nähe des „Schaartweg“ brannte eine Fläche von etwa acht Quadratmetern Uferböschung. Diese konnte schnell mit den 2000 Litern Wasser aus dem Wassertank des Tanklöschfahrzeuges abgelöscht werden.

Um 11.03 Uhr folgte die Alarmierung der Feuerwehr Bardenfleth zu einem Schuppenbrand in der Straße „Neddenkamp“. Laut erster Meldung sollte dort ein Holzschuppen direkt an einem Wohnhaus brennen, weshalb direkt die Feuerwehren Altenhuntorf und Neuenbrok nachalarmiert wurden. Die Kräfte der Feuerwehr Altenhuntorf befanden sich zu dem Zeitpunkt noch ausgerüstet beim Feuerwehrhaus und konnten direkt ausrücken. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Brand sich auf einen Unterstand für Mülltonnen beschränkte. Anwohner hatten das Feuer mit einem Gartenschlauch bereits so weit eingedämmt, dass die Feuerwehr Bardenfleth nur noch Nachlöscharbeiten durchführen musste.

Anja Biewald Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2308
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.